22. März 2017

 0

Rockpalast

Das unauffällige Reihenhaus unterm Bayer-Kreuz gleicht einem Versteck. Und auch im Inneren weist nichts darauf hin, dass hier jemand wohnt, der sein berufliches Leben mit Jugendkultur und Rockmusik zugebracht hat: keine gerahmten Bilder mit befreundeten Musikern, keine Goldenen Schallplatten, signierten Instrumente oder sonstige Devotionalien. Nicht einmal Billyregale mit LPs. Stattdessen ist Peter Rüchels Arbeitszimmer überladen mit Büchern und Zeitschriften. Sortiert nach einem System, das nur er kennt. Und er sitzt gerne im Dunkeln oder im Halbdunkel. Als eclipsed am frühen Nachmittag bei ihm in Leverkusen aufschlägt, ist es noch hell. Als wir uns zweieinhalb Stunden später verabschieden stockfinster.

20. März 2017

 0

CD-Sampler

STEVE HACKETT - Behind The Smoke (6:57)
Album: The Night Siren (2017)
Label/Vertrieb: InsideOut/Sony
www.hackettsongs.com

Vom Album des Monats „The Night Siren“ stammt dieser majestetisch anmutende Song, der dieses neue HACKETT-Meisterwerk eröffnet. Das Stück wirkt wie eine Mischung aus klassischen Zitaten, orientalischen Sounds, Led Zeppelins „Kashmir“ und theatralischer Filmmusik. Aus solch einer Melange werden Lieblingssongs.

15. Februar 2017

 1

Nadine Khouri

Nadine Khouri war sieben Jahre alt, als ihre Eltern vor dem Bürgerkrieg aus dem Libanon flohen. Die Familie verließ ihre Heimatstadt Beirut, um in London zu leben. Mit 18 dann ging Nadine zum Studieren nach New York, kehrte aber in ihre Wahlheimat zurück, um näher bei ihrer Familie zu sein. „Als Kind war es mein Traum, Cartoon-Zeichnerin zu werden“, erzählt Khouri. Daraus wurde nichts. Was nichts Schlechtes ist, denn in Englands Hauptstadt scheint sie ihre wahre Bestimmung gefunden zu haben: die Musik.

15. Februar 2017

 1

1967 , Hippies , The Beatles

It was 50 years ago: Flower Power und R.E.S.P.E.C.T., Purple Haze und Sgt. Pepper – wohl in keinem Jahr bündelten sich epochale Ereignisse und wegweisende Entwicklungen in der jungen Rockmusik so massiv wie 1967. Rückblick auf ein ebenso rasantes wie zauberhaftes Jahr, das zum Big Bang der Popkultur wurde.

15. Februar 2017

 0

Mike Oldfield

Ganze zweiundvierzig Jahre nach Veröffentlichung seines Klassikeralbums „Ommadawn“ legt Mike Oldfield eine Fortsetzung des Werkes vor. Die selbst ernannte Rückkehr zu „Ommadawn“ hat vor allem zutiefst persönliche Gründe: Wie schon 1975 beschwört der Brite die heilende Kraft der Musik, um über Schicksalsschläge hinwegzukommen. eclipsed begibt sich zusammen mit dem Musiker auf Spurensuche ins Damals und Heute.

15. Februar 2017

 0

ELP , Emerson Lake & Palmer

Der 66-jährige Schlagzeuger ist nach wie vor höchst agil. Carl Palmer war auch nicht erst bei ELP aktiv, sondern hatte Ende der Sechziger bereits bei Atomic Rooster und The Crazy World Of Arthur Brown getrommelt. Derzeit wechselt er wie im Flug zwischen seiner eigenen Band Carl Palmer’s ELP Legacy und Asia hin und her. Im Stau steckengeblieben, muss das Interview um ein paar Tage verschoben werden. Einmal am Apparat, erweist sich Palmer ganz als britischer Gentleman alter Schule: Er entschuldigt sich schwungvoll, ist höflich und entgegenkommend. Und er ist quicklebendig, seine Antworten kommen wie aus der Pistole geschossen.

15. Februar 2017

 0

John Wetton , Asia

Der Tod von John Wetton am 31. Januar in einem Hospiz in seiner Heimat Bournemouth nach langem Krebsleiden, war am Ende leider erwartet worden. Auch wenn der 67-Jährige selbst noch voller musikalischer Pläne steckte und hoffte, nach einer Auszeit bei Asia mit diesen im Sommer gemeinsam wieder durchzustarten. Material für ein komplettes Album hatte er mit Geoff Downes schon geschrieben.

15. Februar 2017

 0

Black Star Riders

Mit „Heavy Fire“, ihrem dritten Album in vier Jahren, unterstreichen die Black Star Riders ihre Ausnahmestellung im melodischen Hardrock. Die irisch-amerikanische Band verfeinert hier ihren von Thin Lizzy geprägten Sound nochmals und reichert ihn mit ihrem bislang besten Songmaterial an. So verwundert es nicht, dass die Gitarristen Scott Gorham und Damon Johnson beim Gespräch in einer Kölner Kneipe bester Laune sind und über Lizzy, Blackmore und unser „ROCK“-Buch schwadronieren.