Music From Time And Space Vol. 56

ARENA - The Demon Strikes (4:12)
Album: The Unquiet Sky (2015)
Label/Vertrieb: Verglas/Soulfood
www.arenaband.co.uk

Bei „The Unquiet Sky“ haben ARENA zur Form ihrer Anfangsjahre zurückgefunden. Ihr achtes Studiowerk erweitert ihre bewährten Tugenden um Klassik- und Filmmusikelemente. In Hochform präsentiert sich v.a. das tonangebende Dreiergestirn um Sänger Paul Manzi, Keyboarder Clive Nolan und Gitarrist John Mitchell.

KLONE - Immersion (5:08)
Album: Here Comes The Sun (2015)
Label/Vertrieb: Pelagic/Cargo
www.klonosphere.com/klone 

Die französischen KLONE galten bis dato als Prog-/Death-Metal-Band. Als Einflüsse geben sie selbst Porcupine Tree, Opeth, Tool und Björk an. Auf ihrem neuen Album zelebrieren sie Breitwand-New-Artrock im besten Sinne. Der Vorzeige-Song „Immersion“ zeigt die epische Dynamik der Band auf, inklusive furoisem Finale.

THE VINTAGE CARAVAN - Babylon (edit) (4:32)
Album: Arrival (2015)
Label/Vertrieb: Nuclear Blast/Warner
www.nuclearblast.de

„Unsere Musik ist eine nette Mischung aus Hardrock-Wohlfühl-Packungen, progressiv-atmosphärischen Abschnitten und catchy Melodien“, sagt Sänger und Gitarrist Óskar Logi Ágústsson selbst. Recht hat der Isländer, denn das neue THE VINTAGE CARAVAN-Album überzeugt mit alten Traditionen und moderner Coolness.

RANDY BACHMAN - Heavy Blues (feat. Peter Frampton) (4:35)
Album: Heavy Blues (2015)
Label/Vertrieb: Linus/Alive
www.randybachman.com

Neil Young hat ihn auf die Idee gebracht, bei einem neuen Projekt furchtloser zu Werke zu gehen, um etwas Neues zu schaffen. Randy Bachman tat es in dem er weit zurück geblickt hat in die späten Sechzigerjahre, um dann mit Musikern wie eben Neil Young, Joe Bonamassa oder Peter Frampton daraus sein eigenes Ding zu machen.  

JOSH SMITH - Over Your Head (feat. Joe Bonamassa) (Radio edit) (4:05)
Album: Over Your Head (2015)
Label/Vertrieb: CrossCut/In-akustik
www.joshsmithguitar.com   

Das Wort Ausnahmegitarrist fällt im Bluesrock-Sektor schnell und oft trifft es eben auch zu. Josh Smith hat auf seinem neuen Album auf Schnickschnack verzichtet, so dass jeder sofort merkt, dass er ein wirkliches Ausnahmetalent ist und es locker mit den Größen des Genres (Bonamassa) aufnehmen kann.

CRYPTEX - Ribbon Tied Swing (4:05)
Album: Madeleine Effect (2015)
Label/Vertrieb: SAOL/H'Art
www.cryptexmusic.com

Auf diesem Album ziehen CRYPTEX alle Register ihres Könnens: Die Niedersachsen verbinden treibend-bratzende Gitarren mit klimpernd-perlendem Keyboard-Spiel und folkigen Elementen. Und über allem thront die theatralische, leicht überdrehte Stimme von Sänger Simon Moskon, welche manchmal an die Dramatik eines Meat Loaf erinnert.

THOUGHTS FACTORY - No Way Out (7:07)
Album: Lost (2014)
Label/Vertrieb: Record Jet/New Music
www.thoughtsfactory.com

Die deutschen Progmetaller THOUGHTS FACTORY haben sich bei Größen wie Dream Theater und Opeth wichtige kompositorische Anregungen geholt. Auch konzeptionell hat sich die Band einige Gedanken gemacht, denn auf ihrem Album „Lost“ geht es um das Thema Selbstmord und darum, wie ein Hinterbliebener damit umgeht. (Review: eclipsed 6/2014)

DAVE KERZNER - Into The Sun (7:19)
Album: New World (2015)
Label/Vertrieb: Sonic Reality/Just For Kicks
www.davekerzner.com

Der Keyboarder DAVE KERZNER wurde mit Sound Of Contact einem größeren Publikum bekannt, bevor er sich für eine Solokarriere entschied. „New World“ rückt nicht nur Kerzners Fähigkeiten als Soundtüftler mit Pink-Floyd-Affinität in den Vordergrund, sondern zeigt, dass er auch als Sänger einiges auf dem Kasten hat. (Review: eclipsed 4/2015)

BENT KNEE - Being Human (6:28)
Album: Shiny Eyed Babies (2015)
Label/Vertrieb: Bent Knee/Just For Kicks
www.bentkneemusic.com

Die Berklee-Absolventen BENT KNEE haben mit „Shiny Eyed Babies“ schon jetzt eines der Top-Alben des Jahres 2015 abgeliefert. Die Musikalität der Gruppe aus Boston ist schlichtweg überwältigend. Noch wichtiger ist jedoch, dass Bent Knee einen ganz eigenen Stil entwickelt haben, wie der Song „Being Human“ beweist. (Review: eclipsed 4/2015)

VIBRAVOID - The Tascam Mantra (6:48)
Album: 2001 (rem.) (2000/2015)
Label/Vertrieb: Stoned Karma/Cargo
www.stonedkarma.com/vibravoid  

VIBRAVOID rühmen sich, lange vor allen anderen wahren Psychedelic-Rock gemacht zu haben, der auf Pink Floyd und bis in die Mittsechziger zurückgeht. Mit der Wiederveröffentlichung ihres Debutwerks von 2000 kann man sich von ihren Qualitäten, Musik zu spielen, die einen speziellen Bewusstseinszustand erzeugt, selbst überzeugen.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Zum Kommentieren bitte einloggen oder registrieren.