Die Psychedelic Stoner KING BUFFALO nutzen die Pandemie höchst kreativ

5. Juli 2021

King Buffalo

Die Psychedelic Stoner KING BUFFALO nutzen die Pandemie höchst kreativ

Die Covid-Pandemie hat die Pläne der meisten Bands gehörig durcheinandergewürfelt, aber wohl nur wenige Acts haben den Umstand, nicht touren zu können, so kreativ genutzt wie King Buffalo, die 2021 mit gleich drei Alben ums Eck kommen. Geplant war dies selbstverständlich nicht, wie Sänger/Gitarrist Sean McVay erläutert: „Ich glaube nicht, dass wir in der Lage gewesen wären, drei Alben in Angriff zu nehmen, wenn es die Pandemie nicht gegeben hätte. Wir hätten eine beträchtliche Zeit auf der Straße verbracht, wenn alles nach Plan verlaufen wäre, und nicht so viel Zeit mit dem Schreiben verbringen können.“  

Das erste der drei Alben, „The Burden Of Restlessness“, klingt typisch nach dem psychedelischen Stoner-Sound der Amerikaner, jedoch wirken die Texte nachdenklicher und persönlicher als in der Vergangenheit. „Ich hatte schon eine ganze Weile mit meiner mentalen Gesundheit zu kämpfen. Es gab da einige schwierige Familiensituationen, die ans Licht kamen. Gepaart mit den Umständen der Pandemie und einem zunehmend erschreckenden sozialen und politischen Umfeld geriet ich in eine verdammt schwierige Lage ...“

Hebetation

Lest mehr im aktuellen Heft ...