FREAKSHOW ARTROCK FESTIVAL

Würzburg ist eine Hochburg der andersartigen, der abnormalen Musik. Am 27. und 28. September geht in der unterfränkischen Stadt eine neue Ausgabe des Freakshow Artrock Festivals über die Bühne. Wieder einmal hat Veranstalter Charlie Heidenreich, der auch maßgeblich für die Freak Stage am Burg Herzberg Festival verantwortlich ist, gelungen, Außergewöhnliches aus den Bereichen Jazz, Artrock, RIO, Avantgarde und was sonst noch alles schwer verdaulich erscheinen, aber auch überwältigend munden kann.    

Den Freitag eröffnen um 18:00 die Niederländer KONTRAESTHETIKA, gefolgt von WAX’IN (um den Magma-Bassisten Philippe Bussonet) aus Frankreich und zum Schluss noch SPINIFEX (ebenfalls Niederlande). Den Samstag bestreiten vier Bands: Den Anfang machen die französischen Jazz-Punker KILLING SPREE, denen die Schotten THUNKFISH folgen. Danach sind THEO CECCALDI'S FREAKS an der Reihe. Den Schlusspunkt setzen die, die auch die weiteste Anreise haben: RYORCHESTRA aus Japan. Da dürfte für den Geschmack eines jeden musikalischen Freaks etwas dabei sein.

Und aufgepasst: Das Festival wurde vom „Blauen Adler“ in das Felix-Fechenbach-Haus (Gutenbergstr. 11, 97080 Würzburg) im Stadtteil Grombühl verlegt.  

Infos unter: www.freakshow-in-concert.com


Mehr Neuigkeiten

50 Jahre KRAFTWERK - einziges Konzert!
15. Oktober 2019

50 Jahre KRAFTWERK - einziges Konzert!

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (1770 – 1827). Er gilt als der bedeutendste klassische...


Zur Newsübersicht