SaS

RILO KILEY - Rkives


Es ist wirklich schade, dass sich diese herausragende kalifornische Band 2007 aufgelöst hat. Es war wohl die Hybris, die Sängerin Jenny Lewis zu einer Solokarriere trieb. Natürlich lebte die Band vor allem von ihrer Stimme, ihrer subtilen Erotik, aber auch von ihrem umwerfenden Intellekt.

Weiterlesen

MASTON - Shadows


Erinnert sich noch jemand an die High Llamas? Die Band war Mitte der Neunziger der absolute Liebling der internationalen Musikpresse und jedes Werk der Beach Boys-Wiedergänger wurde als Meisterstück gefeiert.

Weiterlesen

HOUSE OF WOLVES - Fold In The Wind


Der Musiker, der hinter dem Projekt House Of Wolves steckt, hört auf den Namen Roy Villalobos. Den Nachnamen kann man mit House Of Wolves übersetzen.

Weiterlesen

HAIKU SALUT - Tricolore


Dieses Debütalbum des Frauentrios Haiku Salut muss mit Vorsicht genossen werden, denn für jedermann ist die Musik auf „Tricolore“ nicht. Dabei machen es die drei Damen dem Hörer im Grunde recht einfach: Man liebt sie oder man hasst sie.

Weiterlesen

DANGERS OF THE SEA - Dangers Of The Sea


Es gab mal gegen Ende der Neunziger eine Welle sanfter Musik, die sich gemeinhin als Folkpop definieren ließ und die von britischen Bands wie Travis oder Turin Brakes repräsentiert wurde.

Weiterlesen

ASCETIC - Self Initiation


Achtung, jetzt wird’s gruselig. Mit dumpfer Achtziger-/Neunziger-Gothic Grabesstimme wird hier gegen schleppende, bewusst träge Songs angesungen; kein Lichtblick weit und breit, nur Grau, das mehr und mehr zu Schwarz wird.

Weiterlesen

THE MILK CARTON KIDS - The Ash & Clay


Zwei sich umkreisende Stimmen, eine akustische Gitarre und nicht viel mehr bestimmen dieses Album. Klingt bekannt?

Weiterlesen

JOHNNY MARR - The Messenger


Im Gegensatz zum Ex-Kollegen Morrissey ist Johnny Marr, musikalischer Mastermind bei den legendären The Smiths, in den letzten 25 Jahren ziemlich unerkannt durch die Popwelt gehuscht.

Weiterlesen

LOWER PLENTY - Hard Rubbish


Die Herkunft des mysteriösen Bandnamens dieses jungen australischen Quartetts ist eigentlich recht unspektakulär: Lower Plenty ist ein Stadtteil ihres Heimatortes Melbourne.

Weiterlesen

IRON & WINE - Ghost On Ghost


Bereits das letzte Album von Sam Beam alias Iron & Wine, „Kiss Each Other Clean“, wurde zu Recht als großes Werk zwischen Soul und Folk abgefeiert, wies jedoch auch einige Längen auf.

Weiterlesen