CD-Reviews

GRUFF RHYS - American Interior


Im Laufe der Jahre hat der Waliser Gruff Rhys viele Ablassventile für seine Ideen gefunden. Dabei sind v. a. die Super Furry Animals zu nennen, die jedoch seit 2010 pausieren.

Weiterlesen

ROCK CANDY FUNK PARTY - Takes New York: Live At The Iridium


Rock Candy Funk Party – das sind Tal Bergman, Ron DeJesus, Joe Bonamassa, Renato Neto, Mike Merritt und Daniel Sadownick, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den coolen Seventies-Funk und groovige Blaxploitation- Sounds wieder auferstehen zu lassen.

Weiterlesen

BILL PRITCHARD - A Trip To The Coast


In den letzten Jahren hat sich der britische Singer-Songwriter Bill Pritchard eher rar gemacht; ein neues Album stand lange in den Sternen.

Weiterlesen

LEON RUSSELL - Life Journey


Leon Russel zieht mit seinem aktuellen Album die Bilanz seines Lebens. Der Mann, der schon beim „Concert For Bangla Desh“ so fertig wirkte, dass ihm niemand mehr als zwei bis drei weitere Jahre zugetraut hätte, bringt es mittlerweile auf 74 Lenze.

Weiterlesen

PIXIES - Indie Cindy


Puristen werden sagen, das erste Album der legendärsten aller Indie-Bands seit dreiundzwanzig Jahren sei gar keine richtige Pixies-Platte. Und sie haben damit nicht Unrecht.

Weiterlesen

PINK MOUNTAINTOPS - Get Back


Viele fragen sich, ob Stephen McBean, Sänger und Gitarrist der Doom-Stoner Black Mountain, sein Nebenprojekt Pink Mountaintops überhaupt ernst meint. Ist ja auch naheliegend: Hier der schwere Monolith, dort die pinken Berggipfel.

Weiterlesen

PENDEJO - Atacames


Auf dem Cover jongliert ein Hofnarr mit drei abgeschlagenen Köpfen. Auf der Innenseite sieht man dann, dass es die des Pik-Buben, der Kreuz-Dame und des Herz-Königs sind. Das nennt man wohl fragwürdigen Humor.

Weiterlesen

PICASTRO - You


Der Vergleich liegt nahe: Die 1998 im kanadischen Toronto gegründete Band Picastro verbindet die herbe Schönheit von Picassos Gemälden mit einem gewissen Revoluzzertum, das auch der einstige Máximo Lider gutheißen würde.

Weiterlesen

THE OATH - The Oath


Die Metalszene in ihrer Heimatstadt Stockholm habe sie gelangweilt, sagt Gitarristin Linnea Olsson. Deswegen sei sie nach Berlin gezogen, um dort ihre Freiheit wiederzufinden und Kreativität zu tanken – und schließlich mit der deutschen Sängerin Johanna Sadonis eine Band zu gründen.

Weiterlesen

OUGHT - More Than Any Other Day


Schroffe, asymmetrische Gitarrenriffs, rumpelnde Grooves, eine Produktion wie ein steifer Westwind auf der Nordsee und all das unterlegt von einem schmutzigen Eighties-Sound.

Weiterlesen