FINALLY GEORGE - Auf dem Debüt (fast) alles richtig gemacht

Georg Hahn ist Hamburger und Auftragsmusiker. Nun hat er sich mit Finally George einen Traum erfüllt. „Life Is A Killer“, das Debüt von Finally George ist ein lupenreines Artrock-Album. eclipsed traf den 52-jährigen am Rande des Reeperbahn-Festivals im Zwick, dem kultigen Musik-Restaurant mit all seinen Rockmusik-Memorabilia. So fand das Interview (Hahn: „Dies ist mein erstes Interview überhaupt. Ich bin schon ein bisschen nervös.“) direkt neben einer Originalbassgitarre von Sting statt – passend zu Hahn, der „eigentlich Bassist“ ist.

eclipsed: Du bist ein Mann im besten Alter und schon lange im Musikgeschäft. Jetzt kommt dein erstes Album raus. Bitte schildere deinen musikalischen Werdegang.

The Art Of Sysyphus Vol. 100

LED ZEPPELIN - Die perfekte Rockshow

„Einer von den Jungs gewesen zu sein, war der beste Moment in meinem Leben“, gerät Jason Bonham, Sohn des 1980 verstorbenen Led-Zeppelin-Schlagzeugers John „Bonzo“ Bonham, immer noch ins Schwärmen, wenn man ihn auf den O2-Arena-Gig 2007 in London anspricht. Die Herausforderung an Jason und die „anderen Jungs“ Jimmy Page, Robert Plant und John Paul Jones war immens, denn die vor fünfzig Jahren in Led Zeppelin umbenannten The New Yardbirds haben sich in den zwölf Jahren ihrer Existenz einen Namen gemacht als die kompletteste und größte Rockband aller Zeiten. Dabei beruht ihr Ruf nicht nur auf ihren unsterblichen Studioklassikern. Als Liveband erfanden Led Zeppelin sich und ihre Songs an jedem Konzertabend faktisch neu.

BRÖSELMASCHINE - Lauf, Bursch, lauf!

Als die Hippieikone Joan Baez 1968 zu Ostermärschen nach Deutschland reiste, lief Peter Bursch an ihrer Seite. Ein passenderes Bild kann es für die Formation Bröselmaschine, die Bursch mit vier Freunden einige Monate später ins Leben rief, nicht geben – politischer und künstlerischer Aufbruch lag in der Luft. Und Bröselmaschine mittendrin. Ein halbes Jahrhundert, etliche Umbesetzungen und Auszeiten später ist die Band derzeit sehr agil. Nachzuhören ist dies auf dem aktuellen Album „Indian Camel“.

28. Juli 2018. Die Stimmung im Backstagebereich des Burg-Herzberg-Festivals ist an diesem Spätnachmittag gedrückt. Zumindest für Peter Bursch, der wenige Stunden zuvor erfahren hat, dass sein langjähriger Freund und Bandmitstreiter Willi Kissmer am Vortag verstorben ist. „Mich hat diese Nachricht nicht wirklich überrascht, Willi war seit einiger Zeit schwer krank“, sagt Bursch. „Doch wenn man dann vor vollendete Tatsachen gestellt wird, ist es doch eine andere Nummer.“

JOE BONAMASSA - Der Blues als Erlösung vom Blues

Sein dreizehntes Studioalbum „Redemption“ (Erlösung) ist kein einfaches für Joe Bonamassa. Der Bluesrockstar hat in den letzten Jahren so manch schwierige Phase durchlebt, sodass er den Blues in allen seinen Schattierungen mehr denn je als Ventil gebraucht hat. Seine „Never Ending Tour“ hat ihm zuletzt einen Arbeitsrhythmus vorgegeben, den der 41-jährige New Yorker wie die Luft zum Atmen braucht. Gleichzeitig denkt er darüber nach, wie lange er noch auf der Bühne stehen will.

CRIPPLED BLACK PHOENIX - Lieder gegen die Angst

Brexit? Geldsorgen? Depressionen? Justin Greaves, Mastermind von Crippled Black Phoenix, hat die Dämonen, die ihn plagten, verscheucht und Platz für das, was er kontrollieren und beeinflussen kann. Dazu gehört zunächst einmal „Great Escape“, die jüngste Veröffentlichung der britischen Art- und Progrockformation.

Schwere Zeiten haben Crippled Black Phoenix und ihr Songschreiber und Gitarrist Justin Greaves hinter sich. Das neue Album „Great Escape“ verströmt in vielerlei Hinsicht Aufbruchsgeist. Im Gespräch erklärt der Brite sein Rezept gegen finstere Kräfte.

eclipsed: Eure neuen Songs klingen so befreit wie nie, zugleich sind Lyrics und Songtitel so bissig wie lange nicht. Welche Aspekte des Weltgeschehens beschäftigen dich derzeit besonders?

THE VINTAGE CARAVAN - Am Eingangstor zum Rockolymp

Das isländische Powertrio The Vintage Caravan hat sich erneut drei Jahre Zeit gelassen für ein neues Album. Manche Kritiker stört an „Gateways“, dass das Ungestüme der ersten Alben zum Teil dahin sei, andere loben die neue Abgeklärtheit und attestieren der Band, dass ihr psychedelischer Heavy Rock nun moderner denn je klinge. Bassist Alexander Örn Númason ist überzeugt davon, dass die Band bereit ist für Größeres.

Trackpremiere: THE WEIGHT "Rich Man's Pride"

Nach dem Uptempo-Rocker "Trouble" setzen THE WEIGHT mit der Auswahl ihrer neuen Single ein klares Statement um ihre musikalische Vielseitigkeit in den Mittelpunkt zu rücken.