JV

THE WINERY DOGS - The Winery Dogs


Eine Anhäufung von Supermusikern macht vielleicht per definitionem eine Supergroup aus – das Hörerlebnis muss deshalb aber noch lange nicht „super“ sein. Anders bei diesem Powertrio. Billy Sheehan (Mr.

Weiterlesen

SLUT - Alienation


Die E-Gitarren bleiben wichtig, Loops und andere elektronische Elemente haben aber ebenso ihren Platz gefunden im Songwriting der Indiepoprocker aus Süddeutschland. Fünf unterschiedliche Produzenten haben mitgewirkt am Endprodukt und dieser Ansatz hat sich gelohnt.

Weiterlesen

INGLOW - Inglow


Unverbraucht und kraftvoll wie eine Newcomerband kommen die Norweger zum großen Teil auf ihrem zweiten Longplayer rüber, und das, obwohl sie bereits stolze zwölf Jahre auf dem Buckel haben. Ein wenig Zeit dauert es aber, bis sie richtig aufzudrehen.

Weiterlesen

THE BLUE VAN - Would You Change Your Life?


Wie rebellisch kann man noch sein, wenn man bereits kommerziell erfolgreich gewesen ist?

Weiterlesen

ANDREW STOCKDALE - Keep Moving


Natürlich bleibt der Wolfmother-Sänger in Bewegung – vor allem seine Stimmbänder. Die fühlen sich am wohlsten, wenn sie in die Höhen eines jüngeren Robert Plant vordringen dürfen und Luftalarm-Niveau erreichen.

Weiterlesen

MIDDLE CLASS RUT - Pick Up Your Head


Sie seien etwas zu spät geboren, beklagen Zack Lopez und Sean Stockham, die beiden Gründer des kalifornischen Radau-Duos, gleich im Opener „Born Too Late“. Speziell in diesem Song meinen sie vielleicht „zu spät“, um die Zeit der heftigen Rebellion der Musik erlebt zu haben.

Weiterlesen

ABBY - Friends & Enemies


Ohr bleiben, Popsong-Leichtigkeit, Dancefloor-Rhythmen und kühle Synthie-Sounds – die Berliner Band Abby mischt diese Elemente zu tanzbaren Indie-Tracks von internationalem Format.

Weiterlesen

VICKY CRYER - The Synthetic Love Of Emotional Engineering


Mit elektronisch stark verzerrtem Strokes-Groove („Smut“) startet das All-Star-Projekt um Jason Hill frech in ein ambitioniertes Album, das eine Menge Tanzflächen- und Radio-kompatibler Nummern enthält, die nicht wie schon tausend Mal gehört klingen.

Weiterlesen

BRUCE SOORD/JONAS RENKSE - Wisdom Of Crowds


Die immer etwas düsteren musikalischen Überlegungen von Bruce Soord und die stets depressive Stimme von Jonas Renkse in Kombination – führt das zwangsweise in ein schwarzes Loch der Seele?

Weiterlesen

LEAFBLADE - The Kiss Of Spirit And Flesh


Die bereits zehn Jahre währende musikalische Allianz der Liverpooler Sean Jude, Kevin Murphy und Daniel Cavanagh wurde diesmal erweitert um Cavanaghs Anathema- Kollegen Daniel Cardoso, der mit Percussion und Drums für einige dramatische Momente sorgt („Oak Machine“).

Weiterlesen