Mainstream/AOR

NEKTAR - Time Machine


Der fulminante Opener des 13. Nektar-Studioalbums, „A Better Way“, steht in bester Tradition von Nektar-Highlights wie „Down To Earth“ oder „Recycled“.

Weiterlesen

ROBIN BECK - Underneath


Beim Namen Robin Beck kommt einem sofort der Coca-Cola-Werbesong „First Time“ (1988) in den Sinn. Das wird bis zum Karriereende der inzwischen 58jährigen Vokalistin wohl so bleiben.

Weiterlesen

BEACH DAY - Trip Trap Attack


Ein Tag am Strand, viel Sonnenschein und gute Laune, vielleicht auch schon ein wenig Sonnenbrand als einziges kleines Manko – Beach Day klingen auf „Trip Trap Attack“ trotz Frontfrau wie eine moderne Variante der Beach Boys. Die Gruppe lebt ihre Musik.

Weiterlesen

OSADA VIDA - Particles


Dass die polnische Band Osada Vida 2012 eine Neubesetzung erfuhr, bei der auch erstmals eine Vollzeitstelle am Mikro besetzt wurde, hört man ihrem neuen Album (dem offiziell vierten) deutlich an.

Weiterlesen

JONAS & THE MASSIVE ATTRACTION - Live Out Loud


Das zweite Studioalbum der kanadischen Band um Sänger Jonas Tomalty ist ebenso gefüllt mit schmissigen, Radio-kompatiblen Songs wie der Vorgänger „Big Slice“ (2010). Die Stücke entstanden unter der Leitung des oft gebuchten Produzenten und Komponisten Marti Frederiksen (u. a.

Weiterlesen

CIRCA: - Live From Here There & Everywhere


Bei Fans der klassischen Yes ist Billy Sherwood nicht gut gelitten. Als Nachfolger von Rick Wakeman war er an Alben beteiligt, die nicht unbedingt zum Tafelsilber der Progkönige gehören. Doch man täte dem umtriebigen Multiinstrumentalisten Unrecht, würde man ihn nur daran messen.

Weiterlesen

RAY WILSON - Chasing Rainbows


Ray Wilson on stage ist das eine. Live bewegt sich der Schotte zwischen den Polen, für die die beiden Bands stehen, die sein Leben waren bzw. noch sind. Ray Wilson solo auf Platte ist etwas ganz anderes. Von dem einst brachialen Grunge von Stiltskin jedenfalls hat sich Wilson weit entfernt.

Weiterlesen

JEFF LYNNE - Armchair Theatre


Jeff Lynnes erstes Soloalbum „Armchair Theatre“ erschien 1990. Die neue Version des Albums wurde nun zusätzlich mit zwei Bonustracks („Borderline“ und Forecast“) aufgepimpt. Im Gegensatz zu dem letztjährigen Coveralbum „Long Wave“ besitzt „Armchair Theatre“ weitaus mehr Charme und Drive.

Weiterlesen

SUNSTORM - Emotional Fire


Man kann dem dritten Album des Sunstorm-Projekts viel Positives bescheinigen, allerdings bestimmt nicht, dass es emotionales Feuer besäße.

Weiterlesen

JEFF SCOTT SOTO - Damage Control


Als Jeff Scott Soto vor fünf Jahren nach nur einem Jahr von seinem Traumjob als Journey-Sänger wieder freigestellt wurde, war das weder für AOR-Fans noch für Soto einsichtig. Inzwischen hat uns dessen Nachfolger Arnel Pineda eines Besseren belehrt.

Weiterlesen