Rock

WILLIE NILE - American Ride


Wenn Warren Zevon nicht so zynisch geklungen hätte, wie er es nun einmal tat, hätte er sich so ähnlich wie Willie Nile auf dessen neuem Album „American Ride“ angehört. Niles hat eine viel positivere Einstellung als sein 2003 verstorbener Kollege.

Weiterlesen

BOMBINO - Nomad


Bombino ist einer jener Tuareg-Gitarristen, die nicht nur die afrikanische Seite des Blues aufdecken, sondern aus ehemals kriegerisch motivierter Guerilla-Energie eine positive musikalische Erfahrung machen wollen.

Weiterlesen

TODD THIBAUD - Waterfall


Der Bostoner Todd Thibaud gehört in die Schublade der amerikanischen Rocker, die man gerne hört, weil hier nicht gesichtsloser US-Mainstream-Stadionrock, sondern noch gute Songwriter-Kunst geboten wird.

Weiterlesen

TERA MELOS - X’ed Out


Dieses Trio aus Sacramento ist alles andere als gewöhnlich.

Weiterlesen

MICK HARVEY - Four (Acts Of Love)


Wenn seine ehemaligen Bands, die Bad Seeds und Crime & The City Solution, neue Platten veröffentlichen, dann kann Mick Harvey nicht nachstehen.

Weiterlesen

JOHN FOGERTY - Wrote A Song For Everyone


Best-Of-Alben von Creedence Clearwater Revival gibt es genug, mag sich John Fogerty gedacht und dann die Entscheidung für die hier versammelten Neuaufnahmen von zwölf Hits vergangener Tage getroffen haben.

Weiterlesen

DON BROCO - Priorities


Die Prioritäten von Don Broco werden dem geneigten Hörer auf „Priorities“ sofort klar: ausufernde Melodien. Die funktionieren am besten, wenn man den Volumenregler ein bisschen (oder besser noch gleich um einiges) mehr aufdreht.

Weiterlesen

BREED77 - The Evil Inside


Breed77 haben sich doch sehr zum kommerziellen Hardrock hin entwickelt, was aus „The Evil Inside“, ihrem sechsten Album, das konventionellste der Spanier macht, die nun schon seit einigen Jahren in London residieren. Der Umzug war der Band also in punkto Innovation nicht sonderlich dienlich.

Weiterlesen

RAY WILSON - Chasing Rainbows


Ray Wilson on stage ist das eine. Live bewegt sich der Schotte zwischen den Polen, für die die beiden Bands stehen, die sein Leben waren bzw. noch sind. Ray Wilson solo auf Platte ist etwas ganz anderes. Von dem einst brachialen Grunge von Stiltskin jedenfalls hat sich Wilson weit entfernt.

Weiterlesen

THE SEA - High On... (EP)


Manchmal genügen schon zwei Musiker, um die Bude zu rocken. Oder, im Falle der beiden Brüder D’Chisholme, auch größere Festivals (Reeperbahnfestival, Eurosonic). Rock, Blues und Punk vermischen sie zu originellen Songs, die gleichzeitig Retro-Charme versprühen und frisch-frech wirken.

Weiterlesen