Stoner/Desertrock

THE FLYING EYES - Lowlands


William Kellys Organ durchschneidet den Opener „Long Gone“ mit einer Schärfe, die angenehm an den jungen Ozzy Osbourne erinnert. Drei Alben hat das Quartett aus Baltimore inzwischen auf dem Buckel. Bei den ersten beiden Alben schienen sie auf der Suche nach der eigenen Identität.

Weiterlesen

MISS LAVA - Red Supergiant


Hier ist sie also, die ‚authentic rock’n‘roll disaster band‘ aus Portugal, wie sich Miss Lava selber nennt. Miss Lava glüht rot wie eine Lavalampe und bietet rot glühenden Hard’n’Stonerrock.

Weiterlesen

VIDUNDER - Vidunder


„Vidunder“ ist eines dieser Retrorock-Alben, die einen ratlos zurücklassen: Ist das nun labbriger Wein in neuen Schläuchen oder haben die Schweden mit ihrem Longlayer- Debüt ein großartiges Hardrockalbum abgeliefert? Zunächst: Viel Eigenständiges ist es nicht, was das Trio aus Malmö serviert.

Weiterlesen

TRUE WIDOW - Circumambulation


Das nennt man Effektivität. Auf ihrem dritten Album „Circumambulation“ beweisen True Widow, dass auch mit einfachen Riffs und simplen Rhythmen eine maximale Wirkung erzielt werden kann. Alles an diesem Album ist übersichtlich: Je Song ein Riff, je Song ein stoischer Groove.

Weiterlesen

ANDREW STOCKDALE - Keep Moving


Natürlich bleibt der Wolfmother-Sänger in Bewegung – vor allem seine Stimmbänder. Die fühlen sich am wohlsten, wenn sie in die Höhen eines jüngeren Robert Plant vordringen dürfen und Luftalarm-Niveau erreichen.

Weiterlesen

SAMSARA BLUES EXPERIMENT - At Rockpalast


Ende Mai enterten Samsara Blues Experiment erneut ein Tonstudio, um am dritten Studioalbum „Waiting For The Flood“ zu werkeln, das möglichst im November erscheinen soll. Bis es so weit ist, haben Fans des Berliner Quartetts die Möglichkeit, sich an „At Rockpalast“ zu erfreuen, ein am 24.

Weiterlesen

ISSAK - The Longer The Beard The Harder The Sound


Damit dürfte dann wohl der einfallsreichste Albumtitel dieses Jahres schon feststehen. Obwohl die mit ihm getroffene Feststellung bei Issak nur auf Sänger Hobo zutrifft, der optisch wie ein Fidel Castro in jungen Jahren wirkt.

Weiterlesen

ENDLESS BOOGIE - Long Island


Endless Boogie spielen endlos Boogie. Und zwar in diesem Fall 79 Minuten und 44 Sekunden. „Long Island“ reizt also die Kapazitäten einer CD bis zum Anschlag aus.

Weiterlesen

BLAAK HEAT SHUJAA - The Egde Of An Era


Blaak Heat Shujaa kommen trotz ihres exotisch klingenden Namens aus Frankreich. Aus Paris, um genau zu sein.

Weiterlesen

ASG - Blood Drive


Sechs Jahre sind im schnelllebigen Musikgeschäft im Prinzip schon eine Ewigkeit.

Weiterlesen