Sie sind hier

WHITERSCAPE - The Inheritance

Kategorie: CD-Reviews | Genre: Metal | Heft: Jahrgang 2013, eclipsed Nr. 153 / 9-2013 | VÖ-Jahr: 2013 | Wertung: 7/10 | Label: Century Media | Autor: ML


Whiterscape – ein neuer Name in der Szene, doch es steckt ein alter Bekannter dahinter: Dan Swanö (u. a. Edge Of Sanity, Bloodbath, Nightingale). Der schwedische Drummer, Keyboarder und Sänger begibt sich zusammen mit Gitarrist Rangar Widerberg auf die Pfade progressiven Dark- und Death Metals. Beim Debüt des Whiterscape- Projekts handelt es sich um ein Konzeptalbum: Der Protagonist aus Stockholm hat Ende des 19.Jahrhunderts ein Anwesen in Nordschweden geerbt. „The Inheritance“, zu Deutsch „das Erbe“, ist eine breit angelegte, recht hintergründige Geschichte. Musikalisch streifen die beiden klassischen Metal und Hardrock und lassen Elemente von Doom und Epic Metal mit einfließen. Eingebettet ist das Ganze in einem melancholischen Grundsound, in den Balladeskes („Dead For A Day“) und Synthie-Melodien ebenso Eingang finden wie finstere Death Growls. Es bleibt das ganze Album hindurch spannend. Und es wird deutlich, dass hier die bisherigen musikalischen Erfahrungen von Swanö und Co. Früchte getragen haben. Andererseits wirkt einiges aber noch zu ambitioniert und man vermisst die Homogenität.

Top-Track: Dead For A Day

Zurück zur Übersicht