Tags

A.R. & MACHINES - Die unglaubliche Reise in einer verrückten Maschine

13. Dezember 2017

„Vom Teenytröster zum Spitzenmusiker“ – diese Überschrift stellte der „Kölner Stadtanzeiger“ 1973 seinem Artikel über Achim Reichel voran. Auch heute verbindet man den Hamburger Musiker zunächst mit den als „deutsche Beatles“ apostrophierten Rattles. Kaum bekannt ist, dass Reichel Gruppen wie Novalis oder Ougenweide produziert und vor allem eine psychedelische Vergangenheit hat: Als A.R. & Machines veröffentlichte er von 1971 bis 1974 fünf experimentelle Studioalben. Die jüngst veröffentlichte Zehn-CD-Box „The Art Of German Psychedelic (1970-1974)“ präsentiert diese Arbeiten sowie Archivmaterial.

eclipsed Nr. 125 / 11-2010

11. April 2014

JOHN LENNON Kill your idols! Am 9. Oktober wäre John Lennon siebzig Jahre alt geworden, am 8. Dezember jährt sich sein Todestag zum dreißigsten Mal. Der ideale Zeitpunkt, um das kurze Leben des Beatle in Schlaglichtern Revue passieren zu lassen. Ein Blick hinter den Mythos. PHIL COLLINS „Kein Mitleid bitte!“ Noch vor zwei Jahren hatte Phil Collins betont, nicht mehr ins Studio gehen zu wollen. Nun legt der in der Schweiz lebende Brite mit „Going Back“ ein Album mit Interpretationen von Motown-Nummern vor. Doch die Anzeichen mehren sich, dass diese Einspielung nun tatsächlich das Abschiedsgeschenk des erfolgreichen Musikers und Schauspielers sein könnte.