Tags

AMPLIFIER - Mut zur Freiheit

11. Juli 2017

Um ihr neues Album ganz nach eigenen Vorstellungen zu veröffentlichen, haben Amplifier mal wieder ihrem letzen Label Adieu gesagt. „Trippin With Dr Faustus“ bringen die britischen Alternativeprogger nun lieber im Alleingang heraus, wie schon 2014 ihr Opus magnum „The Octopus“. Trotz des abgründigen Albumthemas versprüht die Gruppe auf ihrem sechsten Werk ungetrübte Spielfreude, die ansteckt.

eclipsed Nr. 164 / 10-2014

21. Januar 2015

GENESIS - 40 Jahre „The Lamb Lies Down On Broadway“

Es war nicht so, dass Genesis nicht schon vor dem Jahr 1974 mit der Idee konzeptueller Rockkunst auseinandergesetzt hätten. Immerhin hatte die Band zuvor mit „Supper’s Ready“ ein sich über eine komplette LP-Seite erstreckendes Epos veröffentlicht und 1973 auf „Selling England By The Pound“ Songs präsentiert, die von einer bestimmten Vorstellung von „Britishness“ zusammengehalten wurden. An die Produktion einer Platte, die von Anfang bis Ende eine zusammenhängende Geschichte erzählt, hatten sich Genesis indes noch nicht gewagt.

ROBERT PLANT - Die Flucht nach vorne

Er spricht leise, hustet immer wieder, denn er laboriert an einer fiesen Erkältung. Was nicht wirklich gut ist, wenn man sich auf einer mehrmonatigen Tournee befindet und zudem jede Menge Pressetermine hat. Die wollte Robert Plant eigentlich schon stornieren. Doch weil eclipsed extra zu ihm ins Hotel nach Birmingham gereist ist, macht er gute Mine zum bösen Spiel. Er ist zunächst sehr bemüht, wirkt aber zusehends genervt, je mehr sich das Gespräch in Richtung Led Zeppelin verlagert.

AMPLIFIER - Leicht mysteriös

25. September 2014

Leichtigkeit kann richtig harte Arbeit bedeuten. So hatten Amplifier erst einmal vier Monate intensiv proben müssen, bevor sie mit dem Material für ihr „Sommeralbum“, wie Sel Balamir sein jüngstes Baby gerne nennt, ins Studio gingen. Warum die Grundidee war, relativ schnörkellos zu lärmen und ein „Back to the roots“-Feeling zu vermitteln, erklärt der Gründer und kreative Kopf der Band im Gespräch mit eclipsed.

eclipsed: Es heißt, „The Octopus“ und „Mystoria“ – zwei grundverschiedene Alben – seien zur gleichen Zeit entstanden. Wie kam es dazu?

eclipsed Nr. 149 / 4-2013

12. April 2014

DAVID BOWIE
The day after next day

Damit war nun wirklich nicht zu rechnen: Fast zehn Jahre nach seinem letzten Studioalbum veröffentlichte David Bowie im Januar mit „Where Are We Now?“ eine neue Single. Das dazugehörige Album „The Next Day“ folgte am 8. März. Ein Comeback aus vollkommen heiterem Himmel. Und eines, das Fragen aufwirft.

JIMI HENDRIX
Tief im Archiv

„People, Hell And Angels“ zeigt ein weiteres Mal, wie viele Schätze noch in den Hendrix-Archiven schlummern. Der Experience- und Band-Of-Gypsys-Bassist Billy Cox war auch an dieser Postum-Veröffentlichung beteiligt. Der US-Amerikaner fühlt sich Jimi Hendrix immer noch eng verbunden – der Person genauso wie dem Musiker.

eclipsed Nr. 128 / 3-2011

11. April 2014

QUEEN
Die Krönung der Siebziger

Als sich im Februar 1971 der 19-jährige Bassist John Deacon der Band von Freddie Mercury, Brian May und Roger Taylor anschloss, waren Queen startklar. Was folgte, war eine Karriere wie im Rausch. Aus Anlass des 40. Jahrestags der Gründung der legendären Rockband liefern wir eine Chronologie der spannendsten Phase ihrer Laufbahn: Queen in den Siebzigern.

ELOY
Zeitmaschinenmusik

Auseinandergerissen und neu formiert – Frank Bornemann hat das mit seiner Band Eloy mehrfach durchlebt. Seit 1969 hält er die Formation am Leben. Nach elf Jahren Funkstille meldeten sich Eloy 2009 mit der CD „Visionary“ zurück. Im Dezember erschien die DVD-Retrospektive „The Legacy Box“, im Juli werden Eloy zum ersten Mal seit 13 Jahren wieder live spielen. Rückblick auf die Stationen in der Karriere einer deutschen Progband.