Tags

BIG BIG TRAIN - Neue Natürlichkeit

28. April 2017

Mit ihrem letztjährigen Meisterstück „Folklore“ gab das Oktett Big Big Train aus den englischen Midlands dem Terminus „Volksmusik“ eine ganz andere, fortschrittliche Bedeutung. Dieser Tage ist der Nachfolger „Grimspound“ in den Handel gekommen. Ein ruhigeres, unaufgeregteres Werk als die opulente, facettenreiche Produktion von 2016. Die neue Scheibe trägt eher dem Titel des Vorgängers Rechnung, denn tatsächlich überwiegen dieses Mal die Folk- gegenüber den Rockeinflüssen.

eclipsed Nr. 182 / 7/8-2016

31. Dezember 2016

RETRO? ROCK! - Blues Pills und die neue Generation Rock Rock’n’Roll im Konferenzzimmer. Soweit haben es Blues Pills mittlerweile gebracht. Beim ersten persönlichen Gespräch, das eclipsed mit Dorian Sorriaux und Elin Larsson führte, nur wenige Kilometer vom jetzigen Treffpunkt in einem Kölner Nobelhotel entfernt, ging es weit weniger gesittet zu: halbnackig und reichlich verschwitzt nach einem Supportgig für Orchid empfing uns die Band damals im Backstageraum des räudigen, wiewohl charmanten Gebäude 9. Noch keine drei Jahre ist das her, und schon damals war uns klar, dass da ein Rohdiamant zu funkeln begann. Der 2014 veröffentliche erste Longplayer führte zu weiterem Schulterklopfen. THE BEACH BOYS - Die Kathedrale des Pop Im Mai 1966 erscheinen 36 Minuten Musik, die die Popwelt für immer verändern: Brian Wilson, Mastermind der Beach Boys, legt das erste Konzeptalbum und zugleich das erste psychedelische Epos der Geschichte vor: „Pet Sounds“. Ein Meilenstein, der die Beatles zu „Sgt. Pepper’s“ inspiriert, seinen Schöpfer an den Rand der Selbstzerstörung führt und heute seinen 50. Geburtstag begeht. Grund genug für eine ausführliche Laudatio.

BIG BIG TRAIN - Flammende Folklore

22. Juni 2016

Sie mögen einen der blödesten Namen in der Szene haben – darüber sieht der Anhänger epischer Progressive-Klänge geflissentlich hinweg, sobald er die Musik des britischen Projekts Big Big Train zu hören bekommt. Seit der Gründung 1990 verliert sich die Formation immer noch tiefer und profunder in der komplexen Welt des Prog. Besonders auffällig ist diese permanente Weiterentwicklung bei der aktuellen Veröffentlichung: Big Big Train geben dem Begriff „Folklore“ eine ganz neue, progressive Bedeutung.

BIG BIG TRAIN „Folklore“

13. Juni 2016

Mit jedem neuen Album nähert sich das britische Quintett Big Big Train mehr dem Neoprog-Olymp an. Dies liegt vermutlich in erster Linie daran, dass ihre Stücke retro konzipiert sind, ganz der Seventies-Tradition und deren aufsehenerregenden, experimentierfreudigen Formationen wie Genesis, Van der Graaf Generator oder King Crimson verhaftet. Und garantiert auch daran, dass die Stimme des seit 2009 als Frontmann der Gruppe agierenden David Longdon über eine beinahe unheimliche Ähnlichkeit mit der Peter Gabriels verfügt.