Tags

eclipsed Nr. 182 / 7/8-2016

31. Dezember 2016

RETRO? ROCK! - Blues Pills und die neue Generation Rock

Rock’n’Roll im Konferenzzimmer. Soweit haben es Blues Pills mittlerweile gebracht. Beim ersten persönlichen Gespräch, das eclipsed mit Dorian Sorriaux und Elin Larsson führte, nur wenige Kilometer vom jetzigen Treffpunkt in einem Kölner Nobelhotel entfernt, ging es weit weniger gesittet zu: halbnackig und reichlich verschwitzt nach einem Supportgig für Orchid empfing uns die Band damals im Backstageraum des räudigen, wiewohl charmanten Gebäude 9. Noch keine drei Jahre ist das her, und schon damals war uns klar, dass da ein Rohdiamant zu funkeln begann. Der 2014 veröffentliche erste Longplayer führte zu weiterem Schulterklopfen.

THE BEACH BOYS - Die Kathedrale des Pop

Im Mai 1966 erscheinen 36 Minuten Musik, die die Popwelt für immer verändern: Brian Wilson, Mastermind der Beach Boys, legt das erste Konzeptalbum und zugleich das erste psychedelische Epos der Geschichte vor: „Pet Sounds“. Ein Meilenstein, der die Beatles zu „Sgt. Pepper’s“ inspiriert, seinen Schöpfer an den Rand der Selbstzerstörung führt und heute seinen 50. Geburtstag begeht. Grund genug für eine ausführliche Laudatio.

Forever young - Auf „Everchild“ beschwören DARK SUNS den Traum von der immerwährenden Kindheit

22. Juni 2016

Besetzungswechsel können Fluch und Segen zugleich sein. Risiko und Chance. Die 1997 gegründeten Dark Suns können davon ein Liedchen singen. Die Leipziger Band ist seit Jahren einer der spannendsten und wandelbarsten deutschen Progressive-Acts, musste dabei aber auch immer wieder Veränderungen an ihrer Musikerkonstellation vornehmen. Auf der Bühne agiert sie mittlerweile zu acht, sie hat einen Saxofonisten und einen Trompeter in ihr Line-up integriert und den nach „Orange“ (2011) zunächst als Tourschlagzeuger angeheuerten Dominique Ehlert fest auf dem Drum-Schemel installiert.

DARK SUNS „Everchild“

13. Juni 2016

Dark Suns sind seit Jahren eine der spannendsten, weil wandelbarsten deutschen Bands. Mit ihrem fünften Album „Everchild“ legen sie eine weitere Großtat vor, angesichts deren Klasse man stolz und glücklich sein darf, dass sich eine derart eigenständige Formation auch in der hiesigen Rockszene entwickeln kann. Fans wissen, dass bei den Leipzigern jederzeit mit überraschenden Kurswechseln zu rechnen ist. Diesmal allerdings sind die Veränderungen nicht ganz so heftig ausgefallen wie in der Phase zwischen „Grave Human Genuine“ (2008) und „Orange“ (2011).

The Art Of Sysyphus Vol. 88

23. Mai 2016

DARK SUNS - Escape With The Sun (6:12)
Album: Everchild (2016)
Label/Vertrieb: Prophecy/Soulfood
www.darksuns.de

Mit spannenden Kurswechseln muss man bei DARK SUNS jederzeit rechnen. Auf ihrem fünften Album „Everchild“ integriert das Oktett nicht nur zwei Bläser fest ins Line-up, dem melancholischen Retroprog-Phoenix von „Orange“ (2011) haben die Leipziger nun auch mit Jazz verzierte New-Artrock-Flügel wachsen lassen. Album des Monats!