Tags

eclipsed Nr. 169 / 4-2015

09. Dezember 2015

STEVE HACKETT - Die Stunde des Wolfs

Lange hat Steve Hackett mit seinen Veröffentlichungen die Fahne des Progressive Rock der Siebzigerjahre hochgehalten, um schließlich mit „Genesis Revisited“ diese Hochphase in eigener Sache noch einmal groß abzufeiern und damit zugleich die verdiente Ernte seiner Standfestigkeit einzufahren. Hierzu und vor allem zum neuen Album, dem Konzeptalbum „Wolflight“, steht uns der smarte Brite Rede und Antwort.

TOTO - Vertrag ist Vertrag

Mit ihrem neuen Studioalbum „Toto XIV“, dem ersten seit neun Jahren, wollen Toto an ihre Großtaten in den Achtzigern anknüpfen. Und auf dem Papier stehen die Chancen dafür nicht schlecht, immerhin befinden sich im aktuellen Line-up drei Gründungsmitglieder sowie Sänger Joseph Williams, der einst die Alben „Fahrenheit“ und „The Seventh One“ veredelte. Dennoch verharrt die US-Band mit ihrem Sound nicht in der Vergangenheit, vielmehr hat sie ein vielschichtiges Werk abgeliefert, das dem Vergleich mit jüngeren Gruppen locker standhält. Doch es könnte ihre letzte Platte gewesen sein.

THE GENTLE STORM - Ins Goldene Zeitalter

26. März 2015

Arjen Lucassen ist hibbelig. Hochgradig nervös. Es ist Anfang Februar, und der Schlacks aus dem niederländischen Oudenbosch bereitet sich gerade auf einige Akustikkonzerte vor, die ihn in Kürze zusammen mit Sängerin Anneke van Giersbergen einmal quer durch Europa führen werden. Über acht Jahre sind inzwischen seit seinen letzten Auftritten mit Stream Of Passion ins Land gegangen, und wer Lucassen kennt, weiß, wie unangenehm, ja fast qualvoll solche Unternehmungen für ihn sind. Und so ist auch wenig verwunderlich, dass der 54-Jährige bei der unlängst angelaufenen Tour der um Frontfrau Anneke van Giersbergen zusammengestellten neuen Band The Gentle Storm nicht mit von der Partie ist. Auch der Auftritt beim „Night Of The Prog“-Festival wird ohne Lucassen vonstatten gehen.

The Art Of Sysyphus Vol. 81

26. März 2015

STEVE HACKETT - The Wheel's Turning (7:23)
Album: Wolflight (2015)
Label/Vertrieb: InsideOut/Universal
www.hackettsongs.com

Wieder einmal nimmt uns der Meistergitarrist und Komponist mit auf eine ereignisreiche Reise durch verschiedene Länder und Epochen, die man so schnell nicht vergessen wird. Dass sich der einstige Genesis-Saiten-Akrobat dabei nie kopiert und dennoch immer er selbst bleibt, ist fast schon ein Wunder.