Tags

eclipsed Nr. 160 / 5-2014

09. September 2014

LED ZEPPELIN
Whole Lotta Phallus

Vor allem war es purer Sex. Neben Jimmy Pages allgegenwärtiger Gitarre und dem urgewaltigen Schlagzeug John Bonhams schien er die treibende Kraft im Kosmos von Led Zeppelin zu sein. Ihr hochpotenter und vor Energie pulsierender Hardrock wirkte auf das Publikum der späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre wie ein dauererigierter Penis.

CARLOS SANTANA
Nummer 4 lebt!

Nach dem kreativen Paukenschlag „Caravanserei“ kam es 1972 zur endgültigen Trennung des klassischen Santana-Line-up. Wobei Carlos Santana weder der Typ ist, der irgendetwas bedauert, noch künstlerische Differenzen aufs Private ausdehnt. So hat er über die Jahre ein freundschaftliches Verhältnis zu seinen einstigen Weggefährten gepflegt: Wo immer er auf frühere Mitglieder seiner Band traf, umarmte er sie herzlich, plauschte mit ihnen und lud sie zu einem gemeinsamen Jam ein.

LED ZEPPELIN - Stratosphonic Rock

29. Mai 2014

51°28’31N 0°14’27”W/51.4752°N 0.2407°W – Koordinaten, die das Herz eines jeden Rockfans höher schlagen lassen. Dahinter verbirgt sich 117 Church Road im Londoner Stadtteil Barnes, die Adresse eines legendären Studios, in dem vierzig Jahre lang Rockgeschichte geschrieben wurde und das bis zu seiner Schließung im Jahr 2009 in einem Atemzug mit Abbey Road genannt wurde. Die größten Namen des Pop- und Rock haben in den Olympic Studios gearbeitet: Beatles, Stones, Who, Eagles, Clapton, Hendrix, Pink Floyd, King Crimson oder auch Led Zeppelin. Die nahmen bzw. mixten hier etliche Stücke ihrer ersten vier Alben.

LED ZEPPELIN - Whole Lotta Phallus

24. April 2014

Vor allem war es purer Sex. Neben Jimmy Pages allgegenwärtiger Gitarre und dem urgewaltigen Schlagzeug John Bonhams schien er die treibende Kraft im Kosmos von Led Zeppelin zu sein. Ihr hochpotenter und vor Energie pulsierender Hardrock wirkte auf das Publikum der späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre wie ein dauererigierter Penis. Und nicht wie ein kleiner. Die Jungs waren neidisch, die Mädels erschauderten, fielen in Ohnmacht oder jauchzten – je nach Temperament und moralischer Disposition. Es war aufregend.

eclipsed Nr. 156 / 12-2013 - 1-2014

12. April 2014

GOOD TIMES, BAD TIMES
Led Zeppelin im Spiegel der Weltpresse: 1968-1980

Der Nachhall von Led Zeppelin ist gewaltig. Die Band existiert seit über 30 Jahren nicht mehr, dennoch wird – beinahe ungebremst – nach wie vor über sie berichtet. Zu ihrem einmaligen Reunionkonzert im Dezember 2007 war die Berichterstattung tatsächlich genauso hysterisch wie zur Zeit ihrer aktiven Regentschaft. Diese Ära, die Jahre 1968 bis 1980, zeichnen wir auf den folgenden Seiten aus der Perspektive der zeitgenössischen Weltpresse nach und senden damit unsere besten Wünsche an den Jubilar Jimmy Page.

KEITH RICHARDS
Die Seele der Stones

Mick Jagger ist der Geschäftsmann und Gesundheitsfanatiker. Charlie Watts der elitäre Jazzer. Ronnie Wood der ewige Kindskopf. Keith Richards dagegen steht für die Essenz und die Seele der Rolling Stones: Er spielt, was er lebt, hat alles gesehen und probiert und präsentiert sich heute als Elder Statesman des Rock’n’Roll. Marcel Anders erinnert sich anlässlich von Richards’ Siebzigstem am 18. Dezember an seine Begegnungen mit dem Urgestein. Eine Geburtstagslaudatio in 8500 Zeichen.

eclipsed Nr. 146 / 12-2012 - 1-2013

12. April 2014

LED ZEPPELIN
Das große Finale

Es gibt kein Zurück: 32 Jahre nach dem Ende von Led Zeppelin haben sich auch die letzten Hoffnungen auf ein Comeback der Rocklegende zerschlagen. Page, Plant und Jones konnten auf keinen gemeinsamen Nenner kommen, sie haben ein zwiespältiges Verhältnis zur eigenen Vergangenheit und sind mental längst woanders. So ist die Veröffentlichung ihrer neuen Live-DVD „Celebration Day“ denn auch ein seltener Anlass zu kollektiver Nostalgie und ausführlichen Gesprächen mit Jimmy Page und John Paul Jones, die wir hier ungekürzt wiedergeben, den sich eclipsed natürlich nicht entgehen lässt.

PETER GABRIEL
So, das hätten wir!

„Sledgehammer“, „Big Time“, „Don’t Give Up“, „In Your Eyes“ – kein anderes Peter-Gabriel-Album hat so viele Hits abgeworfen wie das 1986 erschienene „So“. Plötzlich war der verschrobene Artpoptüftler ein household name, der Millionen verdiente und sich endgültig von seiner alten Band Genesis abnabelte. Mit dem Jubiläumsboxset zu „So“ liefert Gabriel nun faszinierende Einblicke in die Entstehung seines epochalen Werks.

eclipsed Nr. 107 / 12-2008 - 1-2009

10. April 2014

LED ZEPPELIN

Seit ihrem spektakulären Auftritt im vergangenen Jahr reißen die Gerüchte über eine Tournee von Led Zeppelin nicht ab. Diese, so scheint’s, wird auch tatsächlich stattfinden. Als Einstimmung auf diese historische Konzertreise bringen wir einen Textauszug aus dem wunderbaren Bildband „A Tribute To Led Zeppelin“. Die dort präsentierten Aufnahmen aus der berühmten REX-Collection feiern noch einmal die größte Rockband aller Zeiten.

MARILLION
Der Weg zum Glück

Nach nur einem Jahr legen Marillion ein neues Studiowerk vor. Genauer gesagt zwei, denn „Happiness Is The Road“ ist ein Doppelalbum geworden – und irgendwie funktionieren beide Teile auch jeder für sich, was gerade auch ihre unterschiedlichen Titel, Essence“ und „The Hard Shoulder“, verdeutlichen.

eclipsed Nr. 97 / 12-2007 - 1-2008

09. April 2014

LED ZEPPELIN
Flugziel unbekannt

Die Spatzen pfiffen es monatelang von den Dächern, nun ist es offiziell: Mit Led Zeppelin beteiligt sich eine weitere 70er-Ikone am illustren Reunion-Treiben der Neuzeit. Bislang allerdings ohne ein neues Album, geschweige denn eine vollständige Tournee, sondern „nur“ mit einer One-Off-Show am 10. Dezember in der Londoner O2-Arena. Doch bereits die Ankündigung der Teilnahme der Gruppe am „Ahmet Ertegün Tribute Concert“ reichte aus, um 20 Millionen Fans in Hysterie zu versetzen.

DIE STRAHLEN VON SAN FRANCISCO
Das Hippie-Jahr 1967

Vielleicht dauerte sie ja wirklich nur einen Sommer lang, die bunteste Ära der Rockmusik. Was aber 1967 an der San Francisco Bay in Clubs, Ballrooms, Studios oder auch Wohnzimmern erdacht, komponiert und gespielt wurde, hat den Rock und seine Schöpfer 40 Jahre mit Inspirationen und Soundmustern versorgt. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

eclipsed Nr. 83 / 6-2006

09. April 2014

eclipsed Nr. 72 / 5-2005

09. April 2014

eclipsed Nr. 54 / 7/8-2003

09. April 2014