Riverside

eclipsed Nr. 185 / 11-2016

PINK FLOYD - Die frühen Jahre

Ein halbes Jahrhundert nach der Bandgründung und zwei Jahre nach dem durch David Gilmour verkündeten Ende von Pink Floyd legt die Artrocklegende mit „The Early Years 1965-1972“ eine mit 27 CDs prallgefüllte Box voller Raritäten ihrer frühen Jahre vor. Wir nehmen diese Veröffentlichung zum Anlass, um diese acht prägenden Jahre zu rekapitulieren – die Vorgeschichte einer Weltkarriere. Zudem lassen wir Nick Mason ausführlich zu der gewaltigen Archivbox und seinen Erinnerungen an jene Phase zu Wort kommen.

GROBSCHNITT - Rockpalastrevolte

Mit der „Solar Movie“-Box erfüllen sich Grobschnitt einen lang gehegten Traum: Die Hagener Progband legt ihr erstes vollwertiges Videoerzeugnis vor. Ein dickes Überraschungspaket bestehend aus DVD, Doppel-CD, LPs, Kunstdruck und Booklet. Der hierbei im Mittelpunkt stehende Rockpalast-Auftritt vom 8. Dezember 1978 in der Dortmunder Westfalenhalle hat bei Grobschnitt-Fans wie den Musikern selbst einen hohen Stellenwert. Das Konzert lässt sich nun erstmals auf einer professionell produzierten DVD nacherleben. Zudem wurde die Musik zu „Solar Music Berlin 1978“ neu animiert.

eclipsed Nr. 179 / 4-2016

YES - Denkmalpflege im Akkord

Chris Squire tot, Jon Anderson unerwünscht: Bei Yes sind keine Gründungsmitglieder mehr mit dabei, genauso wenig wie Musiker der ersten Besetzung. Hat das Flaggschiff des klassischen Progressive Rock ein Glaubwürdigkeits- bzw. Authentizitätsproblem? Wenn dem so ist, lässt es sich zumindest nichts davon anmerken. Im Gegenteil: Die Yes-Maschinerie läuft auf Hochtouren. Im Mai kommt die Gruppe zu acht Konzerten nach Deutschland und in die Schweiz. Wir nutzen diese Gelegenheit, um mit Steve Howe und Geoff Downes über die Befindlichkeit des ruhmreichen Quintetts zu sprechen, lassen daneben aber auch Rick Wakeman zu Wort kommen, der mit Jon Anderson und Trevor Rabin derzeit eine Art Yes-Gegenband auf die Beine stellt. Und on top packen wir noch die Liste der 50 größten Yes-Songs.

MOTORPSYCHO - Jenseits der Vorstellungskraft

Auf ihrem neuen Opus „Here Be Monsters“ lassen es die Norweger ein wenig ruhiger angehen als auf ihren Vorgängeralben. Erinnerungen an ihre folkige Phase Anfang der Nullerjahre werden da wach. Das soll aber nicht heißen, dass ihre Musik an Intensität verloren hätte. Im Gespräch mit eclipsed berichtet Bent Sæther, wie es über Umwege zu dem Album kam und was die Band plant.

RIVERSIDE - Angst vor der Stille

26. Oktober 2016

Riverside

0

Exakt acht Monate nach dem tragischen Tod ihres Gitarristen Piotr Grudziński stellen Riverside ihr lange geplantes Ambient-Album „Eye Of The Soundscape“ vor. Vor allem für Mariusz Duda, Sänger, Gitarrist und Sprachrohr der Band, bedeutet dies auch, sich erstmals wieder den Fragen der Öffentlichkeit zu stellen.

Weiterlesen

PIOTR GRUDZIŃSKI - 15.3.1975 - 21.2.2016

16. März 2016

Riverside

0

Die polnischen Progressive Rocker Riverside trauern um ihr Gründungsmitglied Piotr Grudziński. Freunde, Fans und Musikerkollegen reagierten bestürzt über den überraschenden Tod des gefeierten Gitarristen. Mike Borrink hatte Grudziński mehrfach interviewt und dabei als sehr einfühlsamen Künstler und Menschen kennengelernt. In einem sehr persönlichen Text nimmt er Abschied.

Weiterlesen

RIVERSIDE - Zurück aus der Midlife-Crisis

23. September 2015

Riverside

0

Mit ihrem sechsten Album „Love, Fear And The Time Machine“ untermauern Riverside ihre Ausnahmestellung in der heutigen Prog-Landschaft. Ihrem einzigartig melancholischen Stil fügt das polnische Quartett nun auch Pop-Elemente der Achtzigerjahre hinzu und wirkt daher gleichermaßen spannend, geheimnisvoll und vertraut.

Weiterlesen

RIVERSIDE „Love, Fear And The Time Machine“

15. September 2015

Riverside

0

Ganz sanft fließt ein einzelner Hammond-Akkord aus den Boxen. Und plötzlich ist sie da: die wunderbar ergreifende, glasklare Stimme von Mariusz Duda. Im Hintergrund schiebt sich Piotr Grundzińskis poetische Gitarre ebenfalls behutsam in den Fokus. Dann, nach nur knapp einer Minute: was für eine Melodie! Und schon ist man mittendrin, gefangen im neuesten Klang- und Gefühlsrausch von Riverside, die auf ihrem sechsten Album „Love, Fear And The Time Machine“ wieder einmal vollkommen anders und doch liebevoll vertraut klingen.

Weiterlesen

The Art Of Sysyphus Vol. 83

Weiterlesen

LUNATIC SOUL - Seelenfinsternis

27. November 2014

Lunatic Soul Riverside

0

Er wandert zwischen zwei Welten, zwei Herzen schlagen in seiner Brust. Das wird deutlich, als Mariusz Duda sich am Telefon meldet: „Hello, here is Mariusz from… ah… Lunatic Soul or Riverside“. Kurze Verwirrung auf der polnischen Seite der Leitung, gefolgt von einem kurzen Lachen auf beiden Seiten. Um Lunatic Soul geht es dieses Mal – und um das neue Album, das sich mit düsterem, trance-artigem Artrock präsentiert.

Weiterlesen

eclipsed Nr. 147 / 2-2013

JAHRESRÜCKBLICK 2012

Unser Blick auf 2012 ist kein zorniger. Im Gegenteil: Die Vergangenheit des Rock und Pop erschien wohl in kaum einem Jahr so glänzend wie im gerade abgelaufenen. Alte Helden erinnern mit neuen Aktivitäten an vergangene, aber nicht vergessene Großtaten. Auch um den Heldennachwuchs muss man sich nicht sorgen. Junge Musiker sind kreativ und traditionsbewusst zugleich, und in der Lage, den Rock und Pop in die Zukunft zu führen.

RIVERSIDE
Zeit für S.O.N.G.S.

Riverside haben für ein polnisches Prog-Comeback gesorgt. Und nicht nur das: Ihr Stern strahlt heute sogar heller als der ihrer Ahnen Abraxas, Quidam und Collage/Satellite zusammen. Mit ihrem letzten Album „Anno Domini High Definition“ führten sie zwei Monate lang die polnischen Charts an. Jetzt steht das Quartett aus Warschau mit „Shrine Of New Generation Slaves“ in den Startlöchern.