Tags

Underground Trips November 2017

26. Oktober 2017

Top-Alben

1. Electric Orange - EOXXV
2. 3rd Ear Experience - Stoned Gold
3. Monkey3 - Live At Freak Valley
4. Snowy Dunes - Atlantis
5. Sendelica - The Fellowship...
Top-Tracks

1. Simo - I Pray
2. Frozen Planet....1969 - Through Hell's Kaleidoscope
3. Carlton Melton - Hidden Lights
4. Whitenails - The Crooked Lake
5. Hugo Race & Michelangelo Russo - Hobo Blues

Jetzt reinhören:

SIMO überrascht sich und die Außenwelt mit einer radikalen Kehrtwende hin zum Groove

20. September 2017

Das hätte JD Simo und seinen Kollegen niemand zugetraut. Die Öffentlichkeit hatte die Band aus Nashville in die Jam-Bluesrock-Schublade gesteckt. Obwohl sie mit ihrem vorletzten Album „Let Love Show The Way“ (2016) alles andere als enttäuscht haben, ist „Rise & Shine“ ein anderes, weitaus stärkeres Kaliber. Es ist funky, groovy, soulig, und dennoch haben sie Hendrix und den Psychedelic Bluesrock nicht komplett vergessen. Das Album ist schon jetzt ein definitives Highlight des Rockjahres 2017.

SIMO „Let Love Show The Way“

21. Januar 2016

Den Mut muss man erst einmal haben, ein Album komplett fertig einzuspielen und es dann über Bord zu werfen, nachdem man innerhalb von zwei Tagen ganz andere Songs aufgenommen hat. Eigentlich hatte die Plattenfirma das quasi fertige Album schon abgesegnet und schickte die Band nur nochmal für die Aufnahme von ein, zwei Bonustracks ins Studio. „Let Love Show The Way“ lebt von dieser Spontaneität und man hat beim Hören das Gefühl in einer Ecke des Proberaums des Trios zu sitzen.