Tags

eclipsed Nr. 174 / 10-2015

09. Dezember 2015

U2 - Die ultimative Liveband

Die wahre Größe von U2 erweist sich an ihren Live-Fähigkeiten. Denn wie keine andere Band der Welt haben es die Iren über vier Jahrzehnte hinweg verstanden, sich immer wieder neu zu inszenieren und dabei selbst das kritischste Publikum mitzureißen. Während ihre Studioalben starken qualitativen Schwankungen unterliegen, sind Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. bis heute auf der Bühne eine Macht. eclipsed zeigt, warum und garniert das Ganze mit Konzerterinnerungen seiner Autoren.

QUEENSRŸCHE - Wieder in der Wohlfühlzone

SPOCK’S BEARD - Ende der Umbauarbeiten

23. September 2015

Zwanzig Jahre nach Veröffentlichung ihres Debütwerks „The Light“ sind die US-amerikanischen Sonnenschein-Progger Spock’s Beard immer noch gut im Geschäft. Den Ausstieg von Frontmann Neal Morse und seines Nachfolgers Nick D’Virgilio hat die Band inzwischen endgültig verkraftet und kompensiert – was gerade auch auf dem aktuellen Studioalbum „The Oblivion Particle“ deutlich wird.

The Art Of Sysyphus Vol. 83

26. August 2015

KADAVAR - Last Living Dinosaur (4:04)
Album: Berlin (2015)
Label/Vertrieb: Nuclear Blast/Warner 
www.nuclearblast.de

Die Riffmonster aus Berlin haben mit dieser Scheibe ihrer Wahlheimatstadt ein Heavy-Rock-Denkmal gesetzt. An diesem Album werden sich von nun an alle Black-Sabbath-Epigonen dieser Welt messen lassen müssen. Und gleichzeitig haben Kadavar die Messlatte für ihre zukünftigen Studiowerke verdammt hoch gehängt.

eclipsed Nr. 150 / 5-2013

12. April 2014

PINK FLOYD
Die Zeitenwende - 40 Jahre The Dark Side Of The Moon

Um den Erfolg und den Einfluss von „The Dark Side Of The Moon“ zu beschreiben, kommt man mit herkömmlichen Superlativen nicht weit. Pink Floyd haben mit diesem Album nicht weniger als einen Paradigmenwechsel in der Rockmusik herbeigeführt. Das größte Verdienst der Gruppe war dabei vielleicht die Tatsache, dass sie die kunstvolle, kunstfertige Rockmusik einer völlig neuen Hörerschicht schmackhaft gemacht hat. Aus Anlass des 40. Jahrestags der Veröffentlichung der berühmten Platte betritt eclipsed die erdabgewandte Seite des Mondes.

150 MAGISCHE FLOYD-MOMENTE

Anlässlich ihrer Jubiläumsausgabe hat die eclipsed-Redaktion 150 spannende Erinnerungs-, Denk- und Merkwürdigkeiten in, um und um Floyd herum zusammengetragen.

eclipsed Nr. 124 / 10-2010

11. April 2014

JIMI HENDRIX
I don’t live today

Als Jimi Hendrix die Bühne in Woodstock verließ, blieben ihm noch 397 Tage. Die Zeit nach dem 18. August 1969 war geprägt von persönlichen Problemen und den Versuchen einer musikalischen Neuorientierung. Protokoll eines Jahres, das am 18. September 1970 in London mit dem tragischen Tod des Gitarrenrevolutionärs endete.

THE FLAMING LIPS
Pink Floyd 2.0

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Band ein komplettes Album covert. Pussy Galore machten sich über „Exile On Main St.“ her, Camper Van Beethoven holten Fleetwood Macs „Tusk“ aus der Versenkung, Gov’t Mule replizierten erst kürzlich Led Zeps „Houses Of The Holy“ und Phish führen alljährlich Topalben der Rockgeschichte auf. Wenn die Flaming Lips jetzt Pink Floyds Jahrhundertopus „The Dark Side Of The Moon“ updaten, hat das jedoch einen ganz anderen Stellenwert.

eclipsed Nr. 88 / 12-2006 - 1-2007

09. April 2014

eclipsed Nr. 45 / 9-2002

08. April 2014