Tags

Underground Tips März 2016

17. Februar 2016

Top-Alben

1. Kungens Män - Förnekaren
2. Cranium Pie - The Mechanisms Tapes
3. Sounds Of New Soma - Moebius Tunnel
4. Sir Robin & The Longbowmen - Same
5. Typhaon - Same

Top-Tracks

1. Sendelica - Moscow Bunker Blues
2. Vintage Cucumber - Grashaus II
3. Weedpecker - Into The Woods
4. This Is Nowhere  - Lies
5. Mount Hush - The Day She Stole The Sun

Jetzt reinhören:

GREENLEAF - Wald- und Wiesenrocker de luxe

17. Februar 2016

Mit „Rise Above The Meadow“, ihrem gerade erschienenen neuen Longplayer, haben sie einen wahrlich gewaltigen Drachen steigen lassen. Die schwedische Band Greenleaf weiß genau, dass sie sich damit viel Schulterklopfen verdient hat. Der Begriff Stoner Rock wird dem, was diese Band leistet, indes schon lange nicht mehr gerecht. Und nun machen sie endgültig auch noch die zweischneidige Charakterisierung „Seitenprojekt“ vergessen.

Underground Tips Februar 2016

19. Januar 2016

Top-Alben

1. The Spacelords – Liquid Sun
2. Sophie's Earthquake - The Flood
3. Favalli & Bratva - Split
4. Astrodome - Astrodome
5. Satta Caveira - Mushrooms Session

Top-Tracks

1. Zaum - The Serpentshrine
2. Sula Bassana - Moonbase Alpha Alpha
3. Forming The Void - Saber
4. Electric Orange - B-Sphäre
5. Bardo Pond - The Creator Has A Master Plan

Jetzt reinhören:

Underground Tips Dezember 2015

23. November 2015

Top-Alben

1. Vibravoid - Loudness For The Masses
2. V.A. - New Way Of Kraut Vol. II
3. Men from S.P.E.C.T.R.E. - The Claw
4. Rotor - fünf
5. Weites Luftmeer - O.S.T.

Top-Tracks

1. Dead Moon - Tales from the Grease Trap (Dead Moon Live)
2. Brain Pyramid - Magnetosphere
3. Aqua Nebular Oscillator - Up To The Sky
4. Dead Sea Apes - Universal Interrogator
5. Surya Kris Peters - Eremitage

Jetzt reinhören:

GOLDEN VOID - Alle Regler auf 11

22. Oktober 2015

eclipsed: Der Titel eures neuen Albums, „Berkana“, bezieht sich auf eine Baumrune, die für Fruchtbarkeit, Geburt und Wachstum steht und außerdem ein Symbol für die Erdmutter ist. Warum habt ihr diesen Titel gewählt?

Isaiah Mitchell: Meine Frau Camilla (Keyboarderin bei Golden Void; Anm.) stieß zufällig darauf, und da wir in einem der Songs mehrmals die Birke erwähnt hatten, war es naheliegend, diesen Titel zu verwenden. Außerdem wollten wir mit der Platte einen Neuanfang wagen, was sich auch im Titel widerspiegelt.

eclipsed: Ein Neuanfang? Inwiefern?

Mitchell: Der Sound und die Musik sind anders. Wir wollten nicht nur heavy sein, sondern uns auch bei ruhigeren Sachen wohlfühlen, weswegen wir viel mehr mit Dynamik gearbeitet haben.

eclipsed: Ist die Musik auch eher lebensbejahend?

WUCAN - Retro-Rock mit Romantik und Frauenpower

22. Oktober 2015

eclipsed: Erzähl mal kurz den Ursprung der Band.

Francis Tobolsky: Also ich hab die Band mittels einer Anzeige gegründet, als ich vor vier Jahren wegen meines Studiums nach Dresden gezogen bin. In meiner alten Heimatstadt Chemnitz habe ich nicht die Chance gesehen, Gleichgesinnte zu finden. Mein Anspruch war es, klassischen Blues Rock von Free und Rory Gallagher zu machen. Zuerst hat sich dann auf die Anzeige unser Schlagzeuger Axel Pätzold gemeldet und peu à peu kamen dann alle zusammen. Über Tim George an der Gitarre zuletzt dann Patrick Dröge am Bass.

eclipsed: Und wie habt ihr zu diesem speziellen Sound, einem Mix aus klassischem Hard- & Blues-Rock mit Tull‘scher Flöte, Krautrock-Einflüssen und modernem Retro-Rock à la Blues Pills gefunden?

Underground Tips November 2015

20. Oktober 2015

Top-Alben

1. Black Moon Circle - The Studio Jams Vol. 1
2. The Dunes - Live at The Soundlounge 2015
3. Harnessing the Universe - s/t
4. Kirkbinsinek - Sis Pus Sus
5. Triptonus - Triptonus

Top-Tracks

1. Yuri Gagarin - Sea of Dust
2. Shiva the Destructor - Supreme Light
3. Gaffa Ghandi - Glaubst du, du kannst...
4. Moneva Mai - Delirium
5. Luna Sol - Operator

Hier reinhören:

Underground Tips Oktober 2015

23. September 2015

SPACE INVADERS - Interview zum neuen Album „Dreadnought“

22. September 2015

Interview mit Paul Pott (Bass), Dirk Jan Müller (Keyboards), Dennis Gockel (Drums) und Tipi Mike (Gitarre)

eclipsed: Nach zwei live eingespielten Alben habt ihr nun im Studio improvisiert. Wie hat sich die „neue" Umgebung ausgewirkt? Ist es eine andere Art des Jammens?

Paul Pott: Die neue Umgebung wirkte etwas verzerrt auf mich, da ich mit akutem Bandscheibenvorfall und gelähmtem Bein im Studio stand und mich mit allen möglichen bunten Pillen und einer Flasche Whiskey betäubt habe, damit ich das Wochenende durchhalte. Aber auf jeden Fall kann ich sagen, dass die Aufnahme im Studio den Vorteil hat, dass man einen Jam abbrechen kann, wenn einem das Resultat nicht gefällt oder der Jam nicht funktioniert. Auf der Bühne ist man darauf festgenagelt, so was dann durchzuziehen und zum Ende zu bringen.

Underground Tips September 2015

26. August 2015

Auf zu neuen Trips in den Untergrund mit den Underground Äxpärten...

Top-Alben (September 2015)

1. Space Invaders - Dreadnought
2. Cosmic Ground - Cosmic Ground 2
3. Electric Moon - Theory Of Mind
4. Hills - Frid
5. Axis Orbit - Axis Orbit

Top-Tracks (September 2015)