ERIC CLAPTON „Nothing But The Blues“

Die ERIC CLAPTON-Doku „Nothing But The Blues“ erscheint am 24. Juni 2022 erstmals offiziell und wird von einem Soundtrack begleitetDieser enthält 17 bisher unveröffentlichte Live-Performances, aufgenommen während der Tour zu seinem „From The Cradle“ Blues-Album.

Es ist eine lebenslange Liebesgeschichte, die den legendären Gitarristen mit dem Blues verbindet, und kaum wurde sie je besser beleuchtet als in „Nothing But The Blues“. Der Dokumentarfilm, 1995 einmalig in den USA vom Sender PBS ausgestrahlt und in der Folge mit einer Emmy-Nominierung geadelt, wird nun endlich offiziell veröffentlicht, und das obendrein in 4K-Qualität. Begleitend dazu veröffentlicht Reprise Records einen neuen Soundtrack mit über einer Stunde bisher unveröffentlichter Live-Performances, die 1994 während der Tour zum Blues-Album „From The Cradle“ mitgeschnitten wurden, Claptons Grammy-ausgezeichnetem, international vielfach Gold- und Platin-dekoriertem #1-Album (Gold und #6 in DE) aus demselben Jahr.

Der Dokumentarfilm hält unter anderem ein ausführliches Interview mit Eric Clapton bereit, geführt von Martin Scorsese, der auch als ausführender Produzent des Films agierte, der von Scooter Weintraub entwickelt und produziert wurde. In dem Interview spricht Clapton unter anderem über seine Liebe zum Blues und den großen Einfluss, den Protagonisten wie Muddy Waters und B.B. King auf sein Schaffen hatten. Viele dieser Künstler – u.a. Robert Johnson, Howlin' Wolf, Buddy Guy, T-Bone Walker – sind in Form von Archiv-Auftritten, Interviews und Fotos auch Teil des Films.


Mehr Neuigkeiten

RIVERSIDE  - neues Album & Tourdaten
21. Juni 2022

RIVERSIDE - neues Album & Tourdaten

RIVERSIDE haben mit den Aufnahmen für ihr kommendes Studioalbum und den Nachfolger des 2018 erschienenen "Wasteland" begonnen. 

Die...


Zur Newsübersicht