eclipsed Nr. 151 / 6-2013

YOUNG RIVAL - Stay Young


Die Kanadier veröffentlichten zu Beginn des Jahrhunderts unter dem Namen The Ride Theory zwei Alben, mit denen sie dem frühen Rock‘n‘Roll Tribut zollten. 2007 wechselten sie den Namen und widmen sich seitdem dem weiten Feld des Independent und Alternative Rock.

Weiterlesen

YEAH YEAH YEAHS - Mosquito


Nach ihrem kolossalen Fehlgriff auf „It’s Blitz“ hätte den kalifornischen Yeah Yeah Yeahs um die charismatische Sängerin Karen O wohl niemand mehr zugetraut, dass sie noch einmal einen Fuß auf kreativen Boden setzen würden.

Weiterlesen

SHANNON WRIGHT - In Film Sound


Shannon Wright beschwört in den neun Songs ihres neuen Albums „In Film Sound“ immer wieder das Bild einer zerbrechlichen Person herauf, die aus Wut und Verzweiflung eine nicht für möglich gehaltene Kraft entwickelt.

Weiterlesen

WITXES - A Fabric Of Beliefs


„A Fabric Of Beliefs“, das zweite Album von Witxes, ist voller jäher Wendungen. Nach undefinierbaren, sich von leise allmählich nach laut verändernden Drones im Opener „Through Abraxas I“ erscheint plötzlich ein mächtiges, schnelles Pochen.

Weiterlesen

THE WINDMILL - The Continuation


Ihrem Debüt „To Be Continued…“ lassen The Windmill nun sinnigerweise „The Continuation“ folgen. In der Tat knüpfen die Norweger an die erste Arbeit an. Allerdings sind beide Platten nicht notwendigerweise als zusammengehörig anzusehen.

Weiterlesen

VIENNA CIRCLE - Silhouette Moon


Die Brüder Paul und Jack Davis aus der englischen Grafschaft Wiltshire konnten mit ihrem Debütalbum „White Clouds“ (2008) einen Achtungserfolg verbuchen. Mit „Silhouette Moon“ legen die von Pink Floyd, den Beatles und Neal Morse beeinflussten Musiker noch einen drauf.

Weiterlesen

VICKY CRYER - The Synthetic Love Of Emotional Engineering


Mit elektronisch stark verzerrtem Strokes-Groove („Smut“) startet das All-Star-Projekt um Jason Hill frech in ein ambitioniertes Album, das eine Menge Tanzflächen- und Radio-kompatibler Nummern enthält, die nicht wie schon tausend Mal gehört klingen.

Weiterlesen

VENTURA - Ultima Necat


Ein geschmackvolles Cover-Artwork mit badenden Makaken-Affen, Kindheitsfotos im Inlay, ein bedeutungsschwerer lateinischer Albumtitel und der dezent-rätselhafte Hinweis in den Liner Notes: „This album was recorded with a self-centered, depressive philosophy“ – das Trio Ventura aus der französisch

Weiterlesen

THE VEILS - Time Stays, We Go


Richtig viele Bands aus Neuseeland kennt man hierzulande nicht und auch The Veils sind trotz dreier ansprechender Alben über den Status des Geheimtipps bei uns noch nicht hinaus gekommen. Ob sich das ausgerechnet mit „Time Stays, We Go“ ändern wird, ist fraglich.

Weiterlesen

VARIOUS ARTISTS - Arts & Crafts 2003-2013


Dieses Doppel-CD-Set ist eine Leistungsschau des kanadischen Indie-Labels Arts & Crafts Productions. Aus Anlass des zehnten Jahrestags seines ersten Release fasst es 34 Songs von 24 Acts aus seinem Portfolio – von Apostle Of Hustle bis Zeus – zusammen.

Weiterlesen