Full Time Hobby

TUNNG - Turbines


Dass Gründungsmitglied Sam Genders beim letzten Album nicht mehr mit von der Partie war, hatte man den etwas richtungslos vor sich hin fließenden Songs angemerkt.

Weiterlesen

PINKUNOIZU - Free Time


Der wohl meist entspannende Indiepop aller Zeiten kommt von Pinkunoizu. Das dänischdeutsche Projekt benannte sich nach dem japanischen Begriff für „Pink Noise“ und eben das ist es, was hier über weite Strecken zu vernehmen ist. Ein wenig Krautrock hier, etwas nuancierte Psychedelic dort.

Weiterlesen

DIAGRAMS - Black Light


Bei Diagrams handelt es sich um das neue Projekt von Sam Genders, der als eine der beiden Stimmen der britischen Indie-Band Tunng in den letzten Jahren von sich reden machte. Diese hat mit „Good Arrows“ vor vier Lenzen eine herausragende Platte veröffentlicht.

Weiterlesen

CRAIG FINN - Clear Heart Full Eyes


Das letzte Hold-Steady-Album „Heaven Is Whenever” deutete es bereits an: Craig Finn hat genug vom Rumpelrock und sucht nach leiseren Tönen, um seine lyrischen Wortkaskaden an den Hörer zu bringen.

Weiterlesen

VARIOUS ARTISTS - What The Hell Are You Doing?


Zum zehnten Jubiläum des großartigen Londoner Indie-Labels Full Time Hobby erscheint eine üppige Compilation mit Songs der Bands, die im letzten Jahrzehnt dort veröffentlicht haben.

Weiterlesen

TIMBER TIMBRE - Hot Dreams


Man könnte meinen, hinter dem Bandnamen (und dem etwas albernen Albumtitel) versteckt sich ein exaltiertes Dance-Projekt oder eine coole Indie-Band. Tatsächlich aber versteht sich Taylor Kirk mehr als Singer-Songwriter mit Cinemascope-Ambitionen.

Weiterlesen

SMOKE FAIRIES - Smoke Fairies


Das neueste Gemeinschaftswerk von Jessica Davies und Katherine Blamire braucht ein wenig, um in die Gänge zu kommen, und macht es dem Hörer nicht leicht dranzubleiben.

Weiterlesen

SAMANTHA CRAIN - Kid Face


Eine ungewöhnliche Singer-Songwriterin legt hier ihr erstaunliches Debüt vor. Samantha Crain ist Chocktaw-Indianerin und stammt aus Shawnee/Oklahoma. Aufgewachsen ist sie allerdings mit der Musik von Bob Dylan, Simon & Garfunkel und Creedence Clearwater Revival.

Weiterlesen