BSV

UNDERGROUNDLOVERS - Weekend


Der Rolling Stone wählte das Undergroundlovers-Werk „Leaves Me Blind“ als bestes Album Australiens von 1992. Ende der Neunziger war aber Schluss für das Quintett aus Melbourne. Erst 2010 gab es neue Lebenszeichen, die nun in der Einspielung des neuen Albums „Weekend“ gipfelten.

Weiterlesen

WHITE HILLS - So You Are… So You’ll Be


„Fuck you, wir sind hier. Wir rocken. Dafür leben wir.“ Das ist nach eigenem Bekunden die Message, die White Hills mit ihrem neuen Album aussenden. Das ist die Quintessenz, die White Hills aus dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ziehen.

Weiterlesen

SPACE INVADERS - Invasion On Planet Z


Auch wenn der Begriff vom Allstar-Team bisweilen negativ besetzt ist, so darf man doch bei den Space Invaders von einer Allstar-Band der deutschen Psych-Szene sprechen, und zwar – wie das Debüt „Invasion On Planet Z“ beweist – ganz im positiven Sinne.

Weiterlesen

ORANGE AMBER - At The Timber Line


Am Anfang überraschen Orange Amber: Das Feeling, das an die deutschen New-Artrock-Helden My Sleeping Karma denken lässt, wird plötzlich durch hohen Gesang unterbrochen, den man in Verbindung mit dieser Art Musik noch nicht gehört hat.

Weiterlesen

WILLIE NILE - American Ride


Wenn Warren Zevon nicht so zynisch geklungen hätte, wie er es nun einmal tat, hätte er sich so ähnlich wie Willie Nile auf dessen neuem Album „American Ride“ angehört. Niles hat eine viel positivere Einstellung als sein 2003 verstorbener Kollege.

Weiterlesen

MR. SO & SO - Truths, Lies & Half Lies


Seit den frühen Neunzigern sind Mr. So & So aktiv. Sie mussten aber eine recht lange Durststrecke überstehen, bis 2009 endlich das Album „Sugarstealer“ erscheinen konnte. Auf ihrem neuen Werk „Truth, Lies & Half Lies“ haben die Briten den Sinn fürs Musical nicht verloren.

Weiterlesen

MAJMOON - Procedure In A Case Of Breakdown


Seit nun schon zehn Jahren befinden sich Majmoon auf einer Entdeckungsreise, bei der sie immer wieder experimentellen Rock mit audiovisuellen Interaktionen verknüpfen. Die Münchener sehen sich denn auch als Rockband und Kunstprojekt zugleich.

Weiterlesen

CAUSA SUI - Euporie Tide


Nein, das ist kein Tippfehler, es fehlt kein „h“ an entscheidender Stelle. Das Album heißt wirklich „Euporie Tide“ – und meint damit eine der Horen. Auch wenn tatsächlich Euphorie angesagt wäre angesichts der Qualität des neuen Albums von Causa Sui.

Weiterlesen

HIS ELECTRO BLUE VOICE - Ruthless Sperm


Brachiale Gitarrenakkorde, wuchtige Drums und schrilles Geschrei ab Sekunde eins – His Electro Blue Voice haben die frühen Swans-Alben rauf und runter geatmet. Der Spuk dauert nur zwei Minuten, dann ist der Opener „Death Climb“ überstanden.

Weiterlesen

CRIPPLED BLACK PHOENIX - Poznan Live


So eine Gemeinheit: „Burnt Reynolds“, der Höhepunkt einer jeden Crippled Black Phoenix-Show, bei dem das Publikum leidenschaftlich mitsingt, fehlt auf dieser insgesamt 115 Minuten langen Live-Doppel-CD.

Weiterlesen