Die Kanadier SPELL nehmen die Hörer auf ihrem neuen Album mit in ihr Leben

16. Januar 2023

Spell

Die Kanadier SPELL nehmen die Hörer auf ihrem neuen Album mit in ihr Leben

Die Geschichte von Spell beginnt im Jahr 2001, als die Brüder Cam und Al Miller (Künstlernamen Cam Mesmer und Al Lester – Anm.) in einem Plattenladen in Vancouver die Iron-Maiden-Alben „Piece Of Mind“ und „Brave New World“ für sich entdecken. Cam ist zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt, sein Bruder Al sogar noch drei Jahre jünger. „In dem Moment war es zeitgleich um uns geschehen“, blickt Cam schmunzelnd zurück. Doch noch sollte es knapp sechs Jahre dauern, bis die beiden erstmals in der Band Stryker gemeinsam in Erscheinung treten. 2013 folgt dann die Umbenennung in Spell.

Mit „Tragic Magic“ veröffentlichten die beiden Ende des letzten Jahres nun ihr inzwischen viertes Album. Darauf zu hören: eine fesselnde Mischung aus Hardrock, Proto-Metal und Prog mit einer ganz eigenen traumhaft-unheimlichen Atmosphäre zwischen Rush, Voivod und Blue Öyster Cult. So gleich die beiden Brüder musikalisch ticken, so unterschiedlich sind jedoch ihre Berufe im Leben neben der Musik. Cam arbeitet als Grundschullehrer, Al als Leichenbestatter. „Wir scherzen da natürlich häufiger drüber“, lacht Cam. „Ich sehe die Menschen am Anfang des Lebens, und er sieht sie am Ende ...“ Spell haben sich immer auch von Romanen, Poesie oder philosophischen Themen inspirieren lassen, doch aktuell schreiben sie eher über Ereignisse aus dem echten Leben ...

SPELL - Fever Dream (Official Video)

Lest mehr im aktuellen Heft ...