KARCIUS setzen die Story von „The Fold“ fort

1. Mai 2022

Karcius

KARCIUS setzen die Story von „The Fold“ fort

2018 überraschten die kanadischen Progrocker Karcius mit einem unheimlichen Konzeptalbum. „The Fold“ („Die Falte“) erzählte die gruselige Geschichte des Privatdetektivs Ian Chains, der wie in Philip K. Dicks Science-Fiction-Romanen in eine alternative beängstigende Realität hineingezogen wird. Das neue Werk kommt nun als direkte Fortsetzung daher. Chains’ Name („in Ketten“) ist Programm. Dieser befindet sich laut Sänger, Texter und Bassist Sylvain Auclair, einem bekennenden SciFi- und Horrorfilmfanatiker, diesmal „auf der anderen Seite der Falte, in der Leere, und versucht, der neuen Wirklichkeit einen Sinn zu verleihen. Wir folgen seiner Reise der Verwirrung und des Kampfes in der Hoffnung, endlich seine Dämonen zu besiegen, damit er Heilung und inneren Frieden findet.“ 

„The sea within“ ist auf dieser Reise Chains’ innerer Kompass. „Das ist eine Metapher für vieles: Bewusstsein, Instinkt, Zen, den natürlichen Fluss des Lebens, das Gefühl, mit unserer Umgebung im Einklang zu stehen.“ Mit Tracks wie „Supernova“ und „Cosmic Rage“ nimmt all das große Dimensionen an: „Ja, ich wollte kosmische und himmlische Referenzen verwenden, um dieses mystische neue Umfeld zu beschreiben, in dem Chains sich befindet. Der Weltraum ist wie eine traumhafte Leinwand, die man betrachten kann, aber er kann auch die kalte Angst vor dem Unbekannten darstellen.“

KARCIUS - SUPERNOVA

Lest mehr im aktuellen Heft ...