Alternative/Indie

BROACH - My Darkest Hour


Die tun nix, die wollen nur spielen, kommt einem beim ersten Reinhören in das Debüt des Quintetts aus dem Chiemgau in den Sinn.

Weiterlesen

BLACK BANANAS - Rad Times Xpress IV


Seit 1988 waren Jennifer Herrema und Neil Hagerty ein Paar, privat wie musikalisch, und formten die Rockband Royal Trux. 2002 war Schluss, privat und musikalisch. Herrema legte mit anderen Musikern unter dem Namen RTX drei Alben vor. Nun ist auch RTX Geschichte.

Weiterlesen

BAND OF SKULLS - Sweet Sour


Das Gewicht des schwierigen zweiten Albums – es zog die junge Band aus Southhampton nach erfolgreichem Debüt und unerwarteter Popularität dank ihres Beitrags zum „The Twilight Saga: New Moon“-Soundtrack erstmal runter.

Weiterlesen

AWKWARD I - Everything On Wheels


Während das Debütalbum der Holländer noch einen starken Einschlag in Richtung Melancholie-Indiepop à la Bon Iver vorzuweisen hatte, haben awkward i für ihr zweites Werk die Fahrtrichtung ein wenig geändert. „Wir haben ein paar Knöpfe justiert“, wie es die Band selbst ausdrückt.

Weiterlesen

TRIBES - Baby


Eine Band zu gründen, zählt zu den elementaren Ritualen des männlichen Erwachsenwerdens. Kein Wunder also, dass ungebrochen neue Gruppen nachwachsen, die in traditioneller Garagenrock-Besetzung antreten und die großen Dinge des Daseins besingen.

Weiterlesen

STRAIGHT FRANK - Straight Frank


Braucht der Rock Rettung? Die vier Stockholmer von Straight Frank finden: auf jeden Fall. Vor allem braucht er ihrer Meinung nach dringend mehr Authentizität. Die hat sich das Quartett nicht nur in den Bandnamen und Titel ihres Debütalbums geschrieben.

Weiterlesen

THE SOFT HILLS - The Bird Is Coming Down To Earth


Die vier Jungs von The Soft Hills tragen allesamt wuschelige Bärte und so klingt auch ihre Musik.

Weiterlesen

POP WILL EAT ITSELF - New Noise Designed By A Sadist


Bevor Anfang der Neunziger die Britpopwelle rollte, sorgte eine experimentierfreudige Szene um tanzflächen-affine Indiebands wie Ned’s Atomic Dustbin und Pop Will Eat Itself für produktive Unruhe.

Weiterlesen

MY BEST FIEND - In Ghostlike Fading


Der Name des Quintetts aus Brooklyn führt eindeutig in die Irre: Nach Auskunft der Band ist er dem Titel eines Films von Werner Herzog aus dem Jahr 1999 entliehen, der sich um die Zusammenarbeit des Regisseurs mit dem exzentrischen Mimen Klaus Kinski dreht. Das klingt mächtig nach Nerds.

Weiterlesen

THE MACCABEES - Given To The Wild


Wenn man in nächster Zeit deutlich mehr Raser auf den Autobahnen erlebt als sonst, könnte es daran liegen, dass viele Autofahrer die neueste Maccabees-CD im Player haben und gerade „Pelican“ hören.

Weiterlesen