Tags

eclipsed Nr. 171 / 6-2015

09. Dezember 2015

MARILLION - 30 Jahre „Misplaced Childhood“ Marillion hatten 1984 das Vertrauen ihrer Plattenfirma verloren. Trotzdem entschied sich die Band für ein Konzeptalbum, mit dem sie den Spagat zwischen Zugänglichkeit und Komplexität wagten. „Misplaced Childhood“ markiert den Punkt, an dem Marillion zu internationalen Stars wurden. Doch der Erfolg begann rasch, die Band aufzufressen. Zum dreißigsten Jahrestag der Veröffentlichung der Platte sprach eclipsed mit einem von den Nachwehen seines 57. Geburtstags sichtlich mitgenommenen Fish sowie mit Steve Rothery und Mark Kelly über Zukunftsangst, Welterfolg und das Ende einer Freundschaft. YES - Live 1972 Mit der Box „Progeny – Seven Shows From Seventy-Two“ öffnet sich für alte Yes-Fans eine lange gehütete Schatztruhe aus den Live-Archiven der gefeierten Progband. Die virtuosen Engländer veröffentlichten am 13. September 1972 ihr Opus magnum „Close To The Edge“ und gingen damit sowie mit Alan White als neuem Schlagzeuger auf große Nordamerika-Tour.

BILL FAY - Songpsychologe und Mysterium

27. Mai 2015

Der britische Künstler Bill Fay ist einer der größten Singer-Songwriter der letzten Jahrzehnte. Nur wussten das bis vor Kurzem nur wenige Eingeweihte. Fays jüngste Veröffentlichung „Who Is The Sender?“ stellt einmal mehr seine grandiosen Qualitäten als Songpsychologe heraus. Doch Bill Fay gehört auch zu den großen Mysterien der aktuellen Musikszene.

The Art Of Sysyphus Vol. 82

27. Mai 2015

MY SLEEPING KARMA - Akasha (edit) (4:48)
Album: Moksha (2015)
Label/Vertrieb: Napalm/Universal
www.mysleepingkarma.com

BILL FAY „Who Is The Sender?“

22. Mai 2015

Die Überwältigung angesichts dieses unwahrscheinlichen Comebacks vor drei Jahren wirkt immer noch nach: Ein vergessener Singer-Songwriter, der Anfang der 70er-Jahre zwei Alben veröffentlicht hatte und sich danach vier Jahrzehnte als Gelegenheitsarbeiter durchschlug, legt aus heiterem Himmel eine der bewegendsten Platten der letzten Jahre vor und wird dafür zu Recht von Presse und Publikum euphorisch gefeiert.