Tags

GRATEFUL DEAD - Die lebenden Toten

28. Juni 2017

Im Sommer 2015 feierten die vier verbliebenen Originalmitglieder von Grateful Dead, Mickey Hart, Bill Kreutzmann, Phil Lesh und Bob Weir, gemeinsam auf der Bühne das 50-jährige Bestehen ihrer Band. Seitdem gehen sie als Dead & Company beziehungsweise Phil Lesh & Friends wieder getrennte Wege. Die Musik der Mutter aller Jambands, deren Aushängeschild der 1995 verstorbene Meistergitarrist Jerry Garcia war, tragen sie jeder für sich weiter in die Welt. Es ist das Erbe der Love-&-Peace-Generation.

GRATEFUL DEAD "Cornell 5/8/77"

30. März 2017

Hört hier eine exklusive Deutschlandpremiere des Songs "Dancing In The Street" vom kommenden GRATEFUL DEAD-Album "Cornell 5/8/77" (VÖ 5.Mai).

eclipsed Nr. 173 / 9-2015

09. Dezember 2015

PINK FLOYD - 40 Jahre Wish You Were Here

Vier Bandmitglieder, die sich im Zuge ihres plötzlichen Welterfolges immer mehr voneinander entfremden. Ein seltsamer Besuch aus der Vergangenheit. Lieder über Wahnsinn, Abwesenheit und die Unerbittlichkeit der Musikbranche. Ausgebrannt wie der Mann auf dem berühmten Plattencover fühlten sich auch Pink Floyd, als sie mit der Arbeit am Nachfolger zu „The Dark Side Of The Moon“ begannen. Die Geschichte von „Wish You Were Here“ ist auch die Geschichte einer Gruppe von Musikern, die aus ihrer Verzweiflung große Kunst machte, indem sie diese zum Gegenstand machte. eclipsed begibt sich auf Spurensuche in den Jahren 1974 und 1975.

DAVID GILMOUR - Respektables Alter, respektable Karriere

Vor den Interviews anlässlich der Veröffentlichung seines vierten Soloalbums „Rattle That Lock“, seinem ersten seit neun Jahren, scheint David Gilmour äußerst dünnhäutig: Fragen zu Pink Floyd sind unerwünscht, auf respektvolle Anrede wird Wert gelegt, und mehr als zwanzig Minuten seiner wertvollen Zeit gewährt er niemandem. Das riecht nach Monster-Ego und mürrischem Altrocker. Doch eclipsed ließ sich davon nicht abschrecken.

eclipsed Nr. 172 / 7/8-2015

09. Dezember 2015

QUEEN - Ihre 50 größten Songs

Queen betonten ihre gesamte Karriere hindurch, dass sie im Kern eine Hardrockband seien. Tatsächlich schraubten die Engländer den Härtegrad ihrer Songs immer wieder nach Belieben nach oben. Und doch gibt es kaum eine Formation ihres Kalibers, die sich in so vielen verschiedenen Genres versucht hat. Diese stilvolle Heterogenität zeigt sich denn auch in unserem Ranking der 50 größten Songs des Pompquartetts.

CARLOS SANTANA - Der Klang der Welt

Die wechselhafte Geschichte von Carlos Santana erzählt von Carlos Santana – das bietet die jetzt in deutscher Übersetzung im riva Verlag erschienene Autobiografie des Meistergitarristen. In „Der Klang der Welt“ lässt der gebürtige Mexikaner, der vor 50 Jahren die US-Staatsbürgerschaft annahm, sein gesamtes Leben Revue passieren. In dem folgenden Auszug berichtet er über seine ersten Eindrücke von New York sowie vom internationalen Durchbruch seiner Band mit dem Auftritt beim Woodstock-Festival.

GRATEFUL DEAD - Jammen auf hohem Niveau

26. August 2015

Die Grateful Dead begehen den fünfzigsten Jahrestag ihrer Gründung mit mächtigem Theaterdonner. Ganz so, wie es ihrem Status als Ikonen der Gegenkultur, die längst auch von Vertretern des Establishments verehrt werden, entspricht. Höhepunkte der Feierlichkeiten waren die fünf Auftritte in Santa Clara und Chicago – die letzten, die die Musiker als Grateful Dead spielen werden. Aus allen Winkeln der USA strömten die Deadheads zu den Shows und verwandelten profane Footballstadien in Schauplätze eines beinahe unwirklichen Happenings. eclipsed war mittendrin.

GRATEFUL DEAD - Die Nackten und die Toten

25. Juni 2015

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags ihrer Gründung lassen sich Grateful Dead nicht lumpen: Die seit dem Tod von Meistergitarrist Jerry Garcia stillgelegte Kultformation kommt nach zwanzig Jahren noch einmal zusammen. Bei fünf Shows in den USA feiern sie mit ihren Fans. Nach dem Auftritt am 5. Juli ist dann endgültig Schluss, und die Dead sind Geschichte. Lebendige Geschichte: Die Dead sind Untote, die unauslöschliche Spuren hinterlassen haben. Wir erinnern im Folgenden an die wichtigsten Stationen in ihrem Gründungsjahr, spüren der Bedeutung nach, die LSD in dieser Phase für sie hatte, und würdigen ihre sagenhafte stilistische Vielfalt.

eclipsed Nr. 90 / 3-2007

09. April 2014

GRATEFUL DEAD
Playing With The Band

Obwohl es sie seit 1995 offiziell nicht mehr gibt, erscheinen mit beeindruckender Beharrlichkeit neue CDs von ihnen. Grateful Dead – mit oder ohne „The“ – sind ein Mythos. Doch trotz aller Fabeln und Legenden, die sich um sie ranken, waren sie eine echte Band mit Musikern aus Fleisch und Blut. Was macht die Ausnahmestellung der Grateful Dead aus, warum wird man ihrer zahllosen Livealben mit immer wieder denselben Songs nicht müde? Wo liegen die Grenzen zwischen Legende und Wirklichkeit einer der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte?

eclipsed-Einkaufszettel
DAVID BOWIE - Vollender der Beatles

Mit jeder Faser seines Wesens ist er Star. Beinahe scheint es so, als wäre er wirklich irgendwann (aber sicher nicht vor 60 [!] Jahren) vom Himmel gefallen und seitdem da gewesen, bereits fertig, ganz der coole Rock’n’Roller, der er in der öffentlichen Wahrnehmung irgendwie immer schon wahr. David Bowie hat die Musikszene niemals revolutioniert, er hat sie dafür ungefähr eine Million Mal veredelt, ihr Klasse, Stil und Esprit verliehen wie kein anderer Künstler vor und nach ihm.

eclipsed Nr. 70 / 3-2005

09. April 2014

eclipsed Nr. 52 / 5-2003

09. April 2014