Doom Metal

MY DYING BRIDE - The Manuscript (EP)


Man hat noch nicht ganz den letzten My-Dying-Bride-Brocken „A Map Of All Our Failures“ verdaut, da schlagen die Yorkshire- Extremisten schon wieder zu. Zwar ‚nur‘ mit einem Mini-Album mit einer Lauflänge von knapp einer halben Stunde.

Weiterlesen

CHURCH OF MISERY - Thy Kingdom Scum


Da gehen jetzt wohl endgültig die Pferde mit den japanischen Doomstern durch. Denn das vierte Church-Of-Misery-Album ist definitiv auch deren brachialstes und kompromisslosestes.

Weiterlesen

EVANGELIST - Doominicanes


Die streng religiösen Themen, denen man sich verschrieben hat, finden sich schon im Bandnamen wieder. Nebenbei ist der Albumtitel zum zweiten Evangelist-Werk nicht etwa zufällig gewählt. Denn fast alles auf „Doominicanes“ ist auf Doom gebürstet, die Riffs, die Tempi, die Moods.

Weiterlesen

A PALE HORSE NAMED DEATH - Lay My Soul To Waste


Vermutlich hätten Type O Negative so oder so ähnlich wie die Truppe mit dem Höllen- Pferdeschädel als Emblem weitergemacht und düstere Themen wie (Frauen-) Mord, Heroinsucht, Tod mit schleppenden Rhythmen und dramatischen Gitarren transportiert, mindestens sechs Fuß in die Tiefe.

Weiterlesen

ORCHID - Mouths Of Madness


Kurz bevor die echten Black Sabbath demnächst mit „13“ noch mal auf der Bildfläche erscheinen werden, lassen die San-Francisco- Doomer Orchid (benannt nach dem „Masters Of Reality“-Instrumental) herrlich authentisch den Geist der frühen Meisterwerke von Iommi, Osbourne und Co.

Weiterlesen

CATHEDRAL - The Last Spire


Was hinterlässt man der Nachwelt, wenn man schon seit langem festgelegt hat, dass nun das große, dicke Ende kommt? Ein Monument! Ein Monolith für die Ewigkeit! Gehauen aus härtestem, tiefschwarzem Stein. Nun ist es endlich soweit.

Weiterlesen

LENTO - Live Recording 08.10.2011


Die „italienischen Omega-Massif“ veröffentlichen nach gerade mal zwei Studioalben eine Liveplatte. Sinn und Zweck dieses Unternehmens scheint die Dokumentation ihres bisher erfolgreichsten Bandjahres 2011 zu sein.

Weiterlesen

WITCH MOUNTAINS - Mobile Of Angels


Mit Sängerin Uta Polkin, die 2009 ins Bandgefüge der Witch Mountains aufgenommen wurde, hatte die Band aus Portland erheblich an Selbstvertrauen gewonnen. Außerdem besaß man nun ein Aushängeschild für seinen mystisch verhexten Bandnamen.

Weiterlesen

TRANSPORT LEAGUE - Boogie From Hell


Im Prinzip ist „Boogie From Hell“ ja bereits ein alter Hut, denn als Eigenproduktion ist das fünfte Album der schwedischen Stoner-Spezialisten Transport League bereits seit Mitte 2013 im Umlauf.

Weiterlesen

MATER THALLIUM - Abandoned By The Sun


Das norwegische Quartett Mater Thallium legt ein Jahr nach seinem selbst betitelten Debütalbum dessen Nachfolger vor. „Abandoned By The Sun“ ist eine Art Gothic-Doom-Opera, in der die Geschichte eines 15-jährigen Mädchens erzählt wird, das spurlos verschwindet.

Weiterlesen