Tags

eclipsed Nr. 174 / 10-2015

09. Dezember 2015

U2 - Die ultimative Liveband

Die wahre Größe von U2 erweist sich an ihren Live-Fähigkeiten. Denn wie keine andere Band der Welt haben es die Iren über vier Jahrzehnte hinweg verstanden, sich immer wieder neu zu inszenieren und dabei selbst das kritischste Publikum mitzureißen. Während ihre Studioalben starken qualitativen Schwankungen unterliegen, sind Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. bis heute auf der Bühne eine Macht. eclipsed zeigt, warum und garniert das Ganze mit Konzerterinnerungen seiner Autoren.

QUEENSRŸCHE - Wieder in der Wohlfühlzone

SEVEN STEPS TO THE GREEN DOOR - Fetischisten in eigener Sache

23. September 2015

Seven Steps To The Green Door zeigen auch auf ihrem vierten Studioalbum „Fetish“, dass sie zu den verlässlichsten deutschen Lieferanten in Sachen anspruchsvoller Progkost zählen. Dank der Hinzunahme von Flaming Rows Martin Schnella hat die Band nach ihrem vielgelobten Vorgängerwerk „The ? Book“ wieder einen qualitativen Sprung nach vorn gemacht.

Music From Time And Space Vol. 58

23. September 2015

CALIGULA'S HORSE - Marigold (6:17)
Album: Bloom (2015)
Label/Vertrieb: InsideOut/Universal
www.caligulashorse.com

Schon auf dem Vorgänger „The Tide, The Thief & Riverʼs End“ hatten die Australier erstaunliche Reife gezeigt. Doch „Bloom“ geht ein ganzes Stück weiter, verbindet die Stärken von Porcupine Tree, Haken, Periphery und Opeth. Jim Grey ist darüber hinaus mal wieder ein heißer Kandidat für den „Sänger des Jahres“. (VÖ: 16.10.)

eclipsed Nr. 108 / 2-2009

10. April 2014

GENESIS – THE GABRIEL YEARS

Es ist vollbracht: Nach jahrelangem Warten ist nun endlich das letzte der drei Genesis-Boxsets erschienen! Es beinhaltet die Alben der Jahre 1970 bis 1975. Für viele eingefleischte Fans ist diese Zeitspanne die essenzielle, die innovativste Phase der englischen Prog-Formation. Auch eclipsed bekennt Farbe und wirft einen Blick zurück auf die ruhmreichen Gabriel Years – garniert mit exklusiven Kommentaren des legendären Genesis-Produzenten John Burns.

Der eclipsed-Jahresrückblick

Das Top-Ereignis des Musikjahres 2008 hatte nichts mit Musik zu tun: Die Wahl zum 44. US-Präsidenten rief namhafte Rock’n’Roller auf den Plan öffentlich Farbe zu bekennen. Außerdem ließ das Sicherheitsdenken seitens der Musikindustrie 2008 auch in der Rock- und Popszene zu einem Jahr der Konsolidierung werden. Dennoch: Die Kreativität suchte und fand ihren Weg an die Oberfläche.