Tags

VAN MORRISON - Aufhören ist keine Option

25. Oktober 2017

Er kann nicht anders. Er muss Musik machen. Stillstand wäre für den 72-jährigen Van Morrison wohl tatsächlich der Tod. Diesem schlägt er ein ums andere Mal ein Schnippchen, indem er einfach weiter Platten aufnimmt. Alleine seit der Jahrtausendwende hat er zehn neue Studioalben eingespielt. Jetzt hat der Ex-Them-Sänger „Roll With The Punches“ vorgelegt, einen Mix aus Coverversionen und eigenem Material.

eclipsed Nr. 184 / 10-2016

31. Dezember 2016

LED ZEPPELIN - Das letzte Remaster?

Von wegen „das war’s“! Zur Neuauflage von „Presence“, „In Through The Out Door“ und „Coda“ hat uns Jimmy Page charmant angeflunkert. Denn mit „The Complete BBC Sessions“ steigt der 72-jährige Engländer erneut in den Remasters-Ring und ergänzt die Live-Aufnahmen aus den späten 60ern und frühen 70ern um acht Songs sowie jede Menge Diskussionsbedarf. Wir berichten, was den Fan erwartet, und diskutieren mit Jimmy Page ausführlich über die neue erweiterte und überarbeitete Wiederveröffentlichung – das womöglich letzte Remaster.

THE BEATLES - Ständig auf Achse

Vor genau 50 Jahren haben die Beatles ihre Tourkarriere beendet. Wie vier junge Burschen aus Liverpool viele Millionen Menschen auf der ganzen Welt mit ihren Konzerten begeisterten und nach über 500 Konzerten das Touren satt hatten, zeigt die Filmdokumentation „The Beatles: Eight Days A Week – The Touring Years“, die am 15. September in die Kinos gekommen ist. Begleitend dazu erschien eine Woche zuvor „The Beatles: Live At The Hollywood Bowl“, eine akustische Zusammenfassung dreier legendärer Konzerte in Los Angeles.

Der Gefangene von Belfast - VAN MORRISON wäre lieber Tierarzt...

21. September 2016

Über 30 Jahre ist es her, dass der kleine, korpulente Mann mit einem deutschen Magazin gesprochen hat. Nicht, weil er etwas gegen das Land hätte, in dem er sich in den frühen 60ern (mit den Monarchs) seine ersten musikalischen Sporen verdiente, sondern weil er schlicht und ergreifend keine Interviews mag. So gar nicht. Ihn trotzdem vors Mikro zu kriegen, ist ein echtes Geduldsspiel...

eclipsed Nr. 170 / 5-2015

09. Dezember 2015

MARK KNOPFLER - Im Idealzustand

Fünf Jahre nach dem Ende der Dire Straits stürzte sich ihr Chef kopfüber in eine Solokarriere. Diese hält bis heute an. Und Mark Knopfler wird auch nach seiner jetzt veröffentlichten achten Einspielung einen Teufel tun, an diesem für ihn idealen Zustand etwas zu ändern. Eine Welttournee mit den Dire Straits? „Viel zu stressig!“

30 Jahre GUNS N’ ROSES - Größe und Wahn

Zweifelsohne gehört die US-amerikanische Hardrockformation Guns N’ Roses zu den schillerndsten Erscheinungen in der Geschichte der Rockmusik. 1985 legte sie los, und bald darauf schon mischte sie mit ihrem Debütalbum „Appetite For Destruction“ die Szene auf wie niemand sonst. Dann aber übernahmen Größenwahn und Paranoia das Kommando. Anlässlich des dreißigsten Jahrestags seiner Gründung erinnern wir an das außergewöhnliche, kurzlebige Phänomen.

VAN MORRISON - Überarbeitet

23. April 2015

Wenn Van Morrison Musikerkollegen zu sich ins Studio bittet, ist es für diese in der Regel eine Selbstverständlichkeit diesem Ruf zu folgen. Dem großen nordirischen Bluesmann juckte jetzt mal wieder das Fell. Er hat seinen Songkatalog durchforstet und 16 seiner alten Nummern neu aufgenommen – zusammen mit namhaften Künstlern wie Mark Knopfler, Taj Mahal oder Steve Winwood. Wir trafen Van Morrison am Rande eines Auftritts in Glasgow, um mit ihm über seine jüngsten Kollaborationen zu sprechen.

eclipsed Nr. 145 / 11-2012

12. April 2014

JIMI HENDRIX
To everything there is a season

Um ein Haar wäre er im Knast gelandet. Der Eintritt in die Armee bewahrte ihn davor. Dort traf er auf Billy Cox, mit dem er später unter anderem in Woodstock zusammenspielen sollte. Bis es dazu kam, musste der US-Amerikaner Jimi Hendrix jedoch den Weg über England nehmen, um in seinem Heimatland als Star anerkannt zu werden. Wir erinnern an wichtige Stationen im kurzen Leben des unvergänglichen Rockgitarristen, der am 27. November 70 Jahre alt geworden wäre.

STEVE HACKETT
Volle Kraft zurück

Nachdem die Möglichkeit einer Genesis-Reunion in der klassischen Besetzung in weite Ferne gerückt, wenn nicht gar unmöglich geworden ist, springt Steve Hackett mit „Genesis Revisited II“ als rühriger Nachlassverwalter in die Bresche. Überraschend neben der Songauswahl ist gerade auch die Liste der Gastmusiker.