eclipsed Nr. 160 / 5-2014

SOPHIE ZELMANI - Going Home


Die schwedische Songwriterin Sophie Zelmani hat schon internationalen Erfolg genossen. So durfte sie etwa zum Soundtrack von „Masked And Anonymous“ eine Version von Dylans „Most Of The Time“ beisteuern.

Weiterlesen

WOODEN WAND - Farmer’s Corner


Noch nicht mal ein Jahr ist es her, dass James Jackson Toth alias Wooden Wand die Americana-Gemeinde mit seinem überzeugenden Album „Blood Oaths Of The New Blues“ begeistern konnte, ein introspektives, melodisches Werk voller Überraschungen.

Weiterlesen

WYE OAK - Shriek


Die Plattenfirma schickt schon mal voraus, das neue Album des Duos aus Baltimore klinge anders als alle seine Platten zuvor. Was im ersten Moment wie eine übliche Werbemasche wirkt, bewahrheitet sich aber bereits nach den ersten Takten von „Shriek“.

Weiterlesen

YESTERDAY SHOP - Parodos


Mehr Klavier, weniger verzerrte Gitarrensounds, opulentere Arrangements, mehrstimmige Chöre – auf ihrem Zweitling ändern die Wahl-Berliner die Marschrichtung ein bisschen.

Weiterlesen

RAY WILSON - Genesis vs. Stiltskin - 20 Years And More


2011 veröffentlichte Gitarrist, Sänger, Songwriter und Kurzzeit-Genesis-Mitglied Ray Wilson ein Boxset mit dem Titel „Genesis vs. Stiltskin“, mit dem er sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feierte.

Weiterlesen

WE ARE SCIENTISTS - TV en Français


Überwiegend fröhlich-leichte Popmelodien kredenzen die beiden alten College-Freunde Keith Murray und Chris Cain auf ihrem vierten Studioalbum. Um viele internationale Festival- und Tourerfahrungen reicher, haben sie ein Gespür dafür entwickelt, was funktioniert.

Weiterlesen

CHAD VANGAALEN - Shrink Dust


Der Anfang ist betörend: Zu einer akustischen Gitarre singt Chad Vangaalen mit sanfter Stimme seltsame Verse und man fühlt sich sofort an die Soloarbeiten von Syd Barrett erinnert. Das ist wenig originell, aber immer wieder gut.

Weiterlesen

THE WAR ON DRUGS - Lost In The Dream


Kurt Vile ist ja inzwischen nicht mehr dabei. Aber das ist noch lange kein Grund für Adam Granduciel, den War On Drugs zu beenden. Auch mit dem zweiten Album nach dem Abgang seines Buddies macht er alles richtig.

Weiterlesen

VIBRAVOID - Minddrugs


Mit „Minddrugs“ lieferten die Düsseldorfer Vibravoid 2011 ihr bislang wohl stärkstes Album ab.

Weiterlesen

VARIOUS ARTISTS - Shadow Play - A Tribute To Joy Division


Wieder wird einer Band Tribut gezollt, deren Größe erst nach ihrem Ableben erkennbar wurde. Gothic hatte noch keinen Namen, als Ian Curtis & Co.

Weiterlesen