THE PRETTY THINGS veröffentlichen mit „Bare As Bone, Bright As Blood“ ihr erstes Akustikalbum

16. November 2020

The Pretty Things

THE PRETTY THINGS veröffentlichen mit „Bare As Bone, Bright As Blood“ ihr erstes Akustikalbum

Der 15. Mai 2020 geht als trauriger Tag in die lange Geschichte der Pretty Things ein: An jenem Freitag verstarb Phil May, der als Sänger und Gründungsmitglied der Band seit 1963 ununterbrochen angehörte. Posthum ist jetzt mit „Bare As Bone, Bright As Blood“ ein reines Akustikalbum der Pretties erschienen. Gitarrist Dick Taylor weiß darüber einiges zu erzählen.

eclipsed: Dick, siehst du „Bare As Bone, Bright As Blood“ als Phils Vermächtnis an?

Dick Taylor: Absolut. Für ihn war die Arbeit daran sehr wichtig. Musik zu machen und zu singen hat ihm geholfen, mit seinen gesundheitlichen Problemen und seinem Zustand umzugehen. Das Album spiegelt seinen Enthusiasmus und seine Hoffnung wider. Ich wünsche mir, dass die Leute beim Anhören sein Talent und seine Bedeutung erkennen und ihm die entsprechende Wertschätzung entgegenbringen.

eclipsed: Ihr seid als laute und dreckige R&B-Band bekannt. Warum jetzt ein rein akustischer Longplayer?

Taylor: Na ja, wir haben schon früher im Rahmen unserer Gigs immer wieder gern mal ein kurzes Akustikset eingebaut. 2018 spielten wir dann bekanntlich das letzte Konzert als elektrische Band. Klar war, dass Phil nie mehr in der Lage sein würde, so weiterzumachen wie bisher. Darum suchten wir nach einem Weg, der uns erlaubte, weiter auf Tour zu gehen. Unsere kleine Akustikshow ist immer gut angekommen, deshalb glaubten und hofften wir, dass „Bare As Bone …“ eine Möglichkeit für uns wäre, weiter live auftreten zu können. Leider ist es dazu nicht mehr gekommen.

eclipsed: Die Scheibe ist tatsächlich völlig anders als alles, was ihr je zuvor veröffentlicht habt.

Taylor: Richtig. Wir haben uns dafür ein Konzept ausgedacht, wie wir Songs bei einem Akustikkonzert mit ebenso viel Energie auf die Bühne bringen können, wie wir das als E-Band immer getan hatten, und Nummern gesucht, von denen wir dachten, dass sie passen. Jeder hat Vorschläge eingebracht. Darüber wurde diskutiert, bis wir alle überzeugt waren, dass es klappt.

The Pretty Things - Come Into My Kitchen (from Bare As Bone, Bright As Blood)

Lest mehr im aktuellen Heft ...