Tags

eclipsed Nr. 186 / 12-2016 - 1-2017

31. Dezember 2016

eclipsed-Feature: Die Geschichte des Deutschrock

Am 26. und 27. Juli 1986 kamen im bayerischen Burglengenfeld über 100.000 Rockfans zusammen, um im Rahmen eines Musikfestivals gegen die atomare Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zu protestieren. Die Liste der dort aufgetretenen Acts liest sich wie ein Who’s who jener musikalischen Spielart, die als Deutschrock bekannt ist: BAP, Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, Wolf Maahn, Die Toten Hosen und andere setzten hier ein Zeichen. Die fünfte Auflage des „Anti-WAAhnsinns-Festivals“ wird gerne als symbolischer Moment und gleichzeitig als Höhepunkt des Deutschrock angesehen.

Vor 40 Jahren: THE BAND verabschieden sich

Fürwahr, es war eine rauschende Ballnacht: Am Thanksgiving-Tag des Jahres 1976 verabschiedeten sich The Band in San Franciscos Winterland Ballroom mit einem denkwürdigen Konzert von ihren Fans. Das Ereignis, bei dem als Gaststars neben anderen Bob Dylan, Neil Young, Eric Clapton und Joni Mitchell auftraten, wurde zur Legende, der Martin Scorsese mit dem Kinofilm „The Last Waltz“ ein angemessenes Denkmal setzte.

THE NEAL MORSE BAND „The Similitude Of A Dream“

12. Dezember 2016

2002 stieg Neal Morse bei Spock’s Beard und vorübergehend auch bei Transatlantic aus, um fortan Soloplatten aufzunehmen, die überwiegend religiös inspiriert waren, aber weiterhin die musikalische Handschrift des gebürtigen Kaliforniers trugen. Mit „The Similitude Of A Dream“ hat der Spezialist für Konzeptalben nun ein weiteres Großprojekt in Angriff genommen.

THE NEAL MORSE BAND - Reinigendes Gewitter

23. November 2016

Die Schaffenskraft des Neal Morse ist nach wie vor ungebremst. Mit seiner jüngsten Studioeinspielung „The Similitude Of A Dream“ dreht der 56-jährige US-Amerikaner jedoch noch einmal zusätzlich auf und legt – bandübergreifend – das dritte Konzeptdoppelalbum seiner Karriere vor.

THE NEAL MORSE BAND „Alive Again“

24. August 2016

Mit „Alive Again“, seinem sechsten Live-Mitschnitt, versüßt Prog-Tausendsassa Neal Morse seinen Fans die Wartezeit bis zu dem im Herbst erscheinenden nächsten Studioalbum. Da das Bild- und Tonmaterial bei einem Gig der 2015er Tour aufgenommen wurde, ist das Material des damals aktuellen Albums „The Grand Experiment“ mit Ausnahme des Ausrutschers „Agenda“ komplett enthalten.

The Neal Morse Band „The Grand Experiment“

18. März 2015

Zugegeben: Bei der ersten Durchsicht des vorab veröffentlichten Videos zum Titelsong „The Grand Experiment“ kamen durchaus despektierliche Stimmen auf: „Morse macht jetzt einen auf Classic Rock, dem fällt nix mehr ein“, hieß es da. „Immer noch besser als die eingeschlafenen Füße auf ,Songs From November‘“, konterten andere. Die schockierende Nachricht: Zum ersten Mal in seinem Leben ist Neal Morse ohne vorbereitete Songideen ins Studio gegangen. Welch Heldentat!

Music From Time And Space Vol. 55

19. Februar 2015

LONELY ROBOT - God Vs Man (5:41)
Album: Please Come Home (2015)
Label/Vertrieb: InsideOut/Universal
www.insideoutmusic.com

LONELY ROBOT ist das neue Projekt von John Mitchell (It Bites, Arena). Auf dem Debütalbum „Please Come Home“ hat der Brite nicht nur das Songwriting, sondern auch die Produktion übernommen und zeigt, dass er trotz überragender instrumentaler Fähigkeiten eher auf die Erzeugung der passenden Atmosphäre achtet.