KING’S X kehren nach zehnjähriger Pause ins Studio zurück

Das texanische Trio KING’S X will nach zehn Jahren Studiopause endlich einen Nachfolger zu „XV“ aufnehmen. Laut Frontmann Doug Pinnick sei es nun die Aufgabe des Bandmanagers, den Vertrag auszuarbeiten und die Logistik zu organisieren. Pinnick selbst ist guten Mutes: „Früher gab es nur jahrelanges Gerede, jetzt haben wir eine Verpflichtung.“

Und es gibt eine weitere erfreuliche Nachricht. So legt Musikjournalist Greg Prato, der unter anderem Bücher über Faith No More, Primus und den Grunge verfasst hat, derzeit letzte Hand an die offizielle Bandbiografie „King’s X – The Oral History“. Diese erscheint im Februar.


Mehr Neuigkeiten


Zur Newsübersicht