MAGMA - Der Tag der Auslöschung

9. September 2019

Magma

MAGMA - Der Tag der Auslöschung

Magma, die spirituelle Vorhut und Gesandten des Planeten Kobaïa, sind zurück. Die Botschaft, die sie uns zu überbringen haben, ist auf einem digitalen Tonträger mit dem Titel „Zëss“ abgelegt. Mit dem Inhalt von „Zëss“ hatte die Menschheit schon Jahrzehnte vorher bekanntgemacht werden sollen. Doch widrige Umstände und ungünstige Sternenkonstellationen verhinderten dies.

Nun aber können wir uns mit „Zëss“ verbinden und dem weiteren Verlauf der Kobaïa-Mythologie lauschen. Vielleicht sogar ihrem Ende? Auf ihrem im Juni veröffentlichten Album „Zëss“ arbeitete die französische Zeuhl-Legende Magma erstmals mit einem Orchester zusammen. Im Gespräch mit eclipsed erläutert Band-Mastermind Christian Vander, 71, was es mit diesem Werk auf sich hat und wie seine Pläne aussehen.

eclipsed: „Zëss“ entstand in den späten 70ern. Beruht das zugrundeliegende Thema auf spirituellen Erfahrungen oder eher auf philosophischen Einsichten?

Christian Vander: Ein wenig auf beidem. Das Stück wurde damals nie in seiner Gesamtheit aufgeführt, außerdem fehlten noch bestimmte Elemente. Zu jener Zeit schrieb ich den Text auf, und als mein Schreibheft voll war, nahm ich einen Briefumschlag, auf den ich mit einem Bleistift den Text zu „Maître des Sons“ („Herr der Klänge“) notierte. Diesen Text habe ich dann verloren. In diesem Jahr habe ich „Maître des Sons“ wiedergefunden, allerdings nicht den Umschlag. Zumindest nicht denselben: Ich hatte eine Art plötzliche Inspiration für „Maître des Sons“, und just in dem Moment hatte ich wieder einen Briefumschlag zur Hand. Eine innere Stimme sagte zu mir: Das ist eine Botschaft! In der Folge gelang es mir, die Gesamtheit der Texte sowie die endgültige Fassung von „Zëss“ zurückzuerlangen.

eclipsed: „Zëss“ bedeutet Meister?

Vander: Genau.

eclipsed: Wer sind diese Meister, die da zusammenkommen?

Vander: In der Geschichte, um die es in „Zëss“ geht, ist in diesem Moment ein Stadium erreicht, in dem alle ungefähr denselben Verständnisgrad im Hinblick auf das Universum besitzen. Für das Finale haben die Meister ein riesiges Stadion irgendwo im Universum ausgewählt, in dem sie eine Theateraufführung des letzten Tages beziehungsweise der letzten Nacht inszenieren. Der „Meister der Sprache“, der dann spricht, befindet sich auf demselben Wissensniveau wie derjenige, der ihm zuhört. Es ist einfach ein Spiel, eine theatralische Idee.

ZESS - Le Jour Du Néant (EPK)

Lest mehr im aktuellen Heft ...