Aktuelles Heft

02. März 2020

Al Di Meola

AL DI MEOLA begibt sich bereits zum zweiten Mal auf die Spuren der Beatles

Al Di Meola kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken, in der er nicht nur das Akustikgitarrenspiel auf ein neues Level katapultierte, sondern den Jazz um zahlreiche Dimensionen bereicherte. Am 13. März erscheint sein neues Album „Across The Universe“, nach „All Your Life (A Tribute To The Beatles)“ aus dem Jahr 2013 schon das zweite Werk, bei dem er die Songs der Fab Four interpretiert. Ist Al Di Meolas Inspirationsquelle versiegt, oder gibt es andere Gründe für die Bearbeitung von Fremdkompositionen?

eclipsed: Wie kamst du auf die Idee zum ersten Tribute?

02. März 2020

Blind Ego , RPWL

Kalle Wallners Solo-Projekt BLIND EGO wächst sich zu einer echten Band aus

Die beiden Masterminds von RPWL, Kalle Wallner und Yogi Lang, gönnen sich traditionell zwischen Alben ihrer Hauptband kreative Auszeiten, die sie jeweils mit Solo-Projekten füllen. Gitarrist Wallner tut dies mit Blind Ego, die erstmals 2007 mit dem Album „Mirror“ in Erscheinung traten. Nach der letzten Tour zum Studioalbum „Liquid“ (2016) kam es zu einer Umbesetzung, wobei dieses Line-up nun auch auf dem brandneuen Werk „Preaching To The Choir“ aktiv ist. Neben Sänger Scott Balaban umfasst es Drummer Michael Christoph sowie zusätzlich an Gitarre und Bass Julian Kellner respektive Sebastian Harnack.

eclipsed: Die Tour zu „Liquid“ hat die aktuelle Formation mit Sänger Scott Balaban offenbar stabilisiert. Wie sieht der Status quo bei euch aus?

02. März 2020

Siena Root

SIENA ROOT appellieren dringend an unsere menschliche Vernunft

Die letzten Jahre waren die schwedischen Retro-Rocker recht erfolgreich, durften etwa für Deep Purple, deren Sound 2017 auch für ihr Charts-Album „A Dream Of Lasting Peace” Pate stand, den Tour-Support liefern. Nun sind sie mit „The Secret Of Our Time“ zurück. Dass sie überzeugte Verfechter von Analog-Equipment und ebensolchen Aufnahmen sind, ist hinlänglich bekannt. Doch jetzt machen sie angesichts aktueller globaler Krisen in Sachen Ökologie und Digitalisierung auch thematisch dank analoger Verstandeskraft mobil. Siena Root fordern ihre Zuhörer. Der hohe Anspruch des Konzeptalbums wird jedoch gleich durch zwei neue Frontsängerinnen versüßt, denn Samuel Björö, der letzte Sänger, ist schon wieder passé. Gründungsmitglied und Bassist Sam Riffer gibt Auskunft.

eclipsed: Wofür steht der kryptische Albumtitel „The Secret Of Our Time“?

02. März 2020

Virgil Donati

VIRGIL DONATI brilliert als Musiker und Kommentator gesellschaftlicher Entwicklungen

Virgil Donati zählt zu den großen Schlagzeug-Koryphäen im Progmetal-/Fusion-Genre. 2011 bewarb sich der Australier, der seit 1996 in den USA lebt, als Nachfolger von Mike Portnoy bei Dream Theater, musste sich bei einem medienwirksam inszenierten Casting aber Mike Mangini geschlagen geben. Doch womöglich hätte er bei den amerikanischen Progmetal-Legenden seine Fähigkeiten gar nicht voll ausschöpfen können – jedenfalls nicht so wie bei seinem fabelhaften neuen Album „Ruination“.

eclipsed: „Ruination“ ist bereits dein siebtes Album. Im Vergleich zum Vorgänger „The Dawn Of Time – Orchestral Works“ hast du dieses Mal aber auf die klassischen Elemente verzichtet und mehr Metal- und Djent-Einflüsse verarbeitet. 

02. März 2020

Drive-By Truckers

Die DRIVE-BY TRUCKERS reflektieren den Zustand ihres Landes

Patterson Hood ist wütend. Sehr wütend. Weil er als US-Amerikaner und leidenschaftlicher Südstaatler einen Präsidenten hat, der seit drei Jahren im Amt ist und ständig mit Parolen um sich wirft wie „America First“ oder „Make America Great Again“. Was in den Augen Donald Trumps selbstredend nur dann funktioniert, wenn man ihn im November ein weiteres Mal wählt. Was Hood, der 55-jährige Sänger, Gitarrist und Texter der Drive-By Truckers, unter allen Umständen verhindern möchte ...

eclipsed: Warum bist du so wütend auf den Präsidenten?

21. Februar 2020

Lazuli , XXL-Interview

LAZULI - Musik als Lebenselixier

Das südfranzösische Quintett LAZULI ist ein Garant für emotionale Musik, die auf dem Progressive Rock und Artrock der 1970er-Jahre basiert und dennoch völlig eigenständig klingt – so auch auf „Le Fantastique Envol de Dieter Böhm“ (dt.: Der fantastische Flug des Dieter Böhm), ihrem ersten Konzeptwerk. Dieses ist als Verneigung vor den treuen Fans gedacht und rückt die spezielle Wechselwirkung zwischen der Band und ihren Hörern in den Fokus. 

20. Februar 2020

CD-Sampler

10. Februar 2020

Jahresrückblick

2019 - Der große Jahresrückblick

Die Beatles bilden eine Konstante in einem turbulenten Jahr, die Rockszene zeigt sich standfest, die Prog-Fans werden verwöhnt, und ein Album polarisiert wie selten.

2019 war ein ereignisreiches Jahr, in dem die weltweiten politischen Ereignisse die Gesellschaft deutlich spalteten: Man betrachte nur die zunehmend erratische, autokratische Züge tragende Präsidentschaft Donald Trumps, der die Welt weiter in Schach hielt, oder das ewige Tauziehen um den Brexit, das zum Jahresende in einem erneuten Triumph des Rechtspopulismus kulminierte. Doch gerade dies führte zu einer verstärkten Politisierung der Gesellschaft. Exemplarisch wie symbolisch standen dafür die Klimaproteste, die vor allem auch in Deutschland viele junge Leute auf die Straße brachten.