Tags

The Art Of Sysyphus Vol. 83

26. August 2015

KADAVAR - Last Living Dinosaur (4:04)
Album: Berlin (2015)
Label/Vertrieb: Nuclear Blast/Warner 
www.nuclearblast.de

Die Riffmonster aus Berlin haben mit dieser Scheibe ihrer Wahlheimatstadt ein Heavy-Rock-Denkmal gesetzt. An diesem Album werden sich von nun an alle Black-Sabbath-Epigonen dieser Welt messen lassen müssen. Und gleichzeitig haben Kadavar die Messlatte für ihre zukünftigen Studiowerke verdammt hoch gehängt.

LUNATIC SOUL - Seelenfinsternis

27. November 2014

Er wandert zwischen zwei Welten, zwei Herzen schlagen in seiner Brust. Das wird deutlich, als Mariusz Duda sich am Telefon meldet: „Hello, here is Mariusz from… ah… Lunatic Soul or Riverside“. Kurze Verwirrung auf der polnischen Seite der Leitung, gefolgt von einem kurzen Lachen auf beiden Seiten. Um Lunatic Soul geht es dieses Mal – und um das neue Album, das sich mit düsterem, trance-artigem Artrock präsentiert.

eclipsed: „Walking On A Flashlight Beam“ ist das erste Lunatic-Soul-Album mit farbigem Cover und einem richtigen Titel. Symbolisiert das, dass du ein neues Kapitel aufgeschlagen hast?

Mariusz Duda: Ich hoffe es. Einerseits wollte ich meinen charakteristischen Stil beibehalten, andererseits auch neues Terrain betreten. Dennoch ist das Album mit seinen beiden Vorgängern verbunden. Inhaltlich ist es so etwas wie die Vorgeschichte des ersten Albums. Es ist die Story eines Menschen vor dessen Geburt.

eclipsed Nr. 147 / 2-2013

12. April 2014

JAHRESRÜCKBLICK 2012 Unser Blick auf 2012 ist kein zorniger. Im Gegenteil: Die Vergangenheit des Rock und Pop erschien wohl in kaum einem Jahr so glänzend wie im gerade abgelaufenen. Alte Helden erinnern mit neuen Aktivitäten an vergangene, aber nicht vergessene Großtaten. Auch um den Heldennachwuchs muss man sich nicht sorgen. Junge Musiker sind kreativ und traditionsbewusst zugleich, und in der Lage, den Rock und Pop in die Zukunft zu führen. RIVERSIDE Zeit für S.O.N.G.S. Riverside haben für ein polnisches Prog-Comeback gesorgt. Und nicht nur das: Ihr Stern strahlt heute sogar heller als der ihrer Ahnen Abraxas, Quidam und Collage/Satellite zusammen. Mit ihrem letzten Album „Anno Domini High Definition“ führten sie zwei Monate lang die polnischen Charts an. Jetzt steht das Quartett aus Warschau mit „Shrine Of New Generation Slaves“ in den Startlöchern.

eclipsed Nr. 113 / 9-2009

10. April 2014

THE BEATLES It’s certainly a thrill: Wie die Beatles den Prog erfanden In den Sechzigerjahren hing eine ganze Musikergeneration an den Rockschößen der Beatles und nahm begierig ihre Impulse auf – in der relativ kurzen Spanne ihres Wirkens wurden die Fab Four zur einflussreichsten Band der Pop-Ära. Wie kam es dazu? THE MARS VOLTA Abgespeckt! Ein Balladenalbum ist wohl das Letzte, was man von den hyperaktiven Hasardeuren von The Mars Volta erwartet hätte. Doch Omar Rodriguez-Lopez und seine Mannen sind immer für eine Überraschung gut. Nach der Supernova mit „The Bedlam In Goliath“ drücken sie auf ihrem neuen Album „Octahedron“ auf Reset.

eclipsed Nr. 96 / 11-2007

09. April 2014

eclipsed-Check: Die 100 größten Instrumentals aller Zeiten „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – diese immergrüne Weisheit macht sich eclipsed zueigen und präsentiert die 100 größten Instrumentals aller Zeiten. Mit vielen Sonderlisten wie z.B. den besten Gitarren-, Prog-, Trip- & Elektronik-Instrumentals sowie den Leser-Top 50. U.a. mit Pink Floyd + Jimi Hendrix + Steve Vai + The Allman Brothers Band + The Alan Parsons Project + Genesis + Yes + Dream Theater + Radiohead + ELO + Frank Zappa + Mogwai + Cream + Jethro Tull + Santana + Porcupine Tree + Pink Floyd + David Bowie + Sigur Rós… OCEANSIZE Kein Zurück ins trostlose Leben Die britische Band Oceansize hat gerade ihr drittes Album vorgelegt. Wie schon die Vorgänger ist auch „Frames“ ein mitreißendes, komplexes und sehr emotionales Werk, das die Band als eine feste Größe im Bereich der neuen progressiven Rockmusik etablieren dürfte. Ein vom misslungenen Soundcheck genervter, aber vielleicht gerade deswegen sehr offener Mike Vennart, seines Zeichens Sänger und Gitarrist bei Oceansize, diskutierte mit eclipsed über das neue Album, die finanziellen Nöte einer anspruchsvollen Rockband und seine Abneigung gegenüber zeitgenössischem Prog.