Aktuelles Heft

09. September 2022

Alan Parsons , Alan Parsons Project

ALAN PARSONS - Schöne neue Welt?

Die qualitativen Höhen jener Artrock-Konzeptwerke, die er im Rahmen des Alan Parsons Project mit seinem einstigen Kreativpartner Eric Woolfson erschuf, vermag er nicht mehr so mühelos zu erreichen. Gleichwohl wartet sein neues Album „From The New World“ mit recht unterschiedlichen Facetten auf. Im Interview sprach Klangmagier Alan Parsons über die Bedeutung des Titels, Antonín Dvořáks 9. Sinfonie, seine Mitmusiker und die Veränderung seines musikalischen Stils.

09. September 2022

King’s X

KING'S X - Die letzten Dinosaurier

Ohne Besetzungswechsel, große Allüren oder peinliche Skandälchen können King’s X auf eine musikalisch beeindruckende Diskografie verweisen. Auf „Three Sides Of One“, dem ersten Studioalbum seit immerhin 14 Jahren, liefert die Groove-Maschine um Sänger/Bassist Doug Pinnick, Gitarrist/Sänger Ty Tabor und Drummer/Sänger Jerry Gaskill nun erneut ein beeindruckend vital klingendes Song-Kaleidoskop ab.

09. September 2022

And You Will Know Us By The Trail Of Dead

AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD - Opulenz und Stilvielfalt

Mit „XI: Bleed Here Now“ hat die texanische Band …And You Will Know Us By The Trail Of Dead ein opulentes Meisterwerk vorgelegt, wie man es ihr nach einer Reihe etwas beliebiger Platten gar nicht mehr zugetraut hätte. Es ist ein Album geworden, das dem Prog der 70er frönt und eine so breite Palette an Stilrichtungen präsentiert, dass dem Hörer schon mal schwindelig werden kann. eclipsed sprach mit Mastermind Conrad Keeley über die kreative Wiedergeburt.

Wir erreichen Conrad Keeley im Hauptquartier seines Berliner Promotionteams. Er sei „etwas verkatert“, hoffe aber, dass er einige Worte zum neuen Alben sagen könne, „solange es keine ganzen Sätze sein“ müssten, erklärt er laut lachend. Im Laufe des Gesprächs erweist sich der Sänger, Gitarrist und Keyboarder aber glücklicherweise dann doch als sehr auskunftsfreudig.

eclipsed: Erst einmal Glückwunsch zum neuen Album, das in eurem Gesamtwerk ganz oben anzusiedeln ist …

09. September 2022

Motorpsycho

MOTORPSYCHO - Besser als King Crimson?

Die Zahl ihrer Alben ist bereits ebenso unüberschaubar wie jene der stilistischen Terrains, die sie im Laufe ihrer über 30-jährigen Bandgeschichte für sich erobert haben. Doch noch immer bringen Motorpsycho mit schöner Regelmäßigkeit alle ein bis zwei Jahre ein neues Album heraus. Als wäre das noch nicht genug, ist auf ihrer aktuellen Platte „Ancient Astronauts“ wiederum alles ganz neu.

Der Crimson-Faktor

09. September 2022

My Sleeping Karma

MY SLEEPING KARMA - Gegen alle Hindernisse

„Atma“, das sechste Studioalbum des deutschen Stoner- und New-Artrock-Quartetts My Sleeping Karma, ließ lange auf sich warten. Es entstand unter denkbar schlechten Begleitumständen – und doch zeigt sich die Band darauf stark wie eh und je. 

„Es ist wie ein Wunder, dass dieses Album nun herauskommt.“ Mit diesen Worten drückt  My-Sleeping-Karma-Bassist Matthias Vandeven, genannt Matte, seine Freude und  Erleichterung über das Erscheinen von „Atma“ aus, dem neuen Werk der Aschaffenburger Band. In der Tat stand das Fortbestehen des Quartetts lange Zeit auf der Kippe – hatten sich vor ihm doch einige schwere Hindernisse aufgetürmt, für die nicht allein die Pandemie verantwortlich war: „Es gibt keine Worte dafür, was in den letzten zweieinhalb Jahren passiert ist. Corona war für alle nicht einfach, ich habe eine Scheidung durchgemacht, und mein Vater ist gestorben“, erzählt Matte.

06. September 2022

David Paich , Toto

DAVID PAICH - Rennpferd auf Siegeskurs

In den vergangenen Jahren wurde Toto-Keyboarder David Paich immer mal wieder von gesundheitlichen Sorgen geplagt. Beim Interview mit eclipsed ist davon jedoch nichts zu spüren: Der 68-Jährige erscheint zu mittäglicher Stunde mit Baseball-Käppi, aber ohne obligatorische Sonnenbrille zum Gespräch und wirkt dabei sehr aufgeräumt. Dabei spannt er einen großen Bogen von seinem Solodebüt „Forgotten Toys“ bis zu seiner Kindheit, als ihn sein Vater, der Arrangeur Marty Paich, in die großen Tonstudios von Los Angeles mitnahm – eine Erfahrung, die für sein weiteres Leben prägend war. 

eclipsed: Vor kurzem habe ich in einer Biographie über den verstorbenen Toto-Schlagzeuger Jeff Porcaro gelesen, dass du schon 1974 eine Solo-Platte mit dem Titel „That’s The Way I Am“ aufnehmen wolltest. Was wurde aus diesen Songs? 

06. September 2022

Bubblemath

BUBBLEMATH - Von Quarks und Quasaren

In puncto Anspruch legen BUBBLEMATH aus Minneapolis die Messlatte immer enorm hoch – so auch bei „Turf Ascension“, ihrem dritten Album in 20 Jahren. Hier wird extrem komplex geproggt, zudem sind die Texte von Keyboarder Kai Esbensen wie Kurzgeschichten bzw. philosophische Essays konzipiert. Im Interview mit eclipsed spricht der 51-Jährige, der die Qualitätssicherungsabteilung einer Software-Firma leitet, ausführlich über die Entstehung des Albums und die höchst ungewöhnlichen Themen der Songs. Diese handeln vom Leben in unterirdischen Schutzbunkern, von der Idee der Welt als Simulation, von unkontrollierter Aufrüstung und nicht zuletzt von Quarks und Quasaren. Abgefahrener Stoff! 

05. September 2022

Melanie Mau & Martin Schnella

MELANIE MAU & MARTIN SCHNELLA - Sagen aus dem Harz, geschmiedet in akustischem Metall

Sängerin Melanie Mau und Gitarrist Martin Schnella sind als Duo seit 2015 vor allem für ihre einfallsreichen akustischen Versionen berühmter Rock- und Prog-Songs bekannt. „Invoke The Ghosts“ ist nun ihr zweites Werk mit eigenen Stücken. Ein eigenständiges Konzept mit starken Songs ist dabei herausgekommen.

eclipsed: Mit eurem zweiten Album mit eigenen Songs legt ihr ja noch einmal eine Schippe drauf. Wie seid ihr an „Invoke The Ghosts“ herangegangen und wie zu dem Albumtitel gekommen?