Aktuelles Heft

01. Oktober 2020

Derek Sherinian , Sons Of Apollo

Mit seinem neuen Soloalbum hat sich DEREK SHERINIAN ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk gemacht

Neun Jahre sind seit dem letzten Solo-Release „Oceana“ vergangen – eine lange Zeit, in der Derek Sherinian jedoch natürlich alles andere als untätig war: Zwei Alben mit seiner Band Sons Of Apollo sind entstanden, und der Keyboarder ging mit verschiedenen Formationen auf Tour. Aber vor gut eineinhalb Jahren war es dann so weit: „Ich hatte einiges an Material entwickelt und tat mich wieder mit meinem langjährigen Mentor und Kollegen Simon Phillips zusammen, mit dem ich schließlich sechs Songs für das Album schrieb.“ Simon Phillips, der als Drummer unter anderem auf Alben von Jeff Beck und der Michael Schenker Group mitwirkte, ist einer von diversen musikalischen Helden, die Sherinian für das Projekt neu oder eben einmal mehr gewinnen konnte. 

01. Oktober 2020

Gazpacho

Auf ihrem jüngsten Album widmen sich GAZPACHO den Untiefen der menschlichen Seele

Es ist mittlerweile zur schönen Gewohnheit geworden, dass jedes neue Gazpacho-Werk von einem umfassenden Konzept beherrscht wird, bei dem Bandleader und Keyboarder Thomas Andersen seinen Hörern auch immer wieder unglaubliche Geschichten auftischt, deren Wahrheitsgehalt er inbrünstig verteidigt. Da war etwa das mysteriöse alte Buch, in das er zufällig einen Blick habe werfen dürfen, mit dem man den „Demon“ beschwören konnte. Oder das kurze Geräusch am Ende von „Molok“, das nach einem bestimmten Algorithmus in einem von mehreren Milliarden Fällen einen neuen Urknall und somit das Ende der Welt auslösen könne ... 

01. Oktober 2020

Mothers Cake

Die Österreicher MOTHER’S CAKE legen mit „Cyberfunk!“ ein wunderbares, abgefahrenes Mixtape vor

2008 haben sich Mother’s Cake gegründet. Das österreichische Trio hat es mit einem Mix aus Hardrock, Psychedelic und Funk zu einer Handvoll Veröffentlichungen gebracht. Das neue Album „Cyberfunk!“ stellt aber alles Bisherige in den Schatten und wartet mit einem besonderen Konzept auf. Schlagzeuger Jan Haußels stand Rede und Antwort.

eclipsed: Welches Gefühl hast du kurz nach der Fertigstellung des neuen Albums?

Jan Haußels: Wir sind super stolz darauf. Die Studiosessions in Mannheim waren produktiv und kreativ. Wir haben gemeinsam daran geschrieben, auch wenn das meiste von unserem Sänger Yves Krismer stammt.

eclipsed: „Cyberfunk!“ scheint noch mehr in die stilistische Breite zu gehen als eure früheren Alben.

28. September 2020

Poor Genetic Material

POOR GENETIC MATERIAL widmen sich auf „Here Now“ ganz philosophisch dem Augenblick

Mit den literarisch inspirierten Alben „Island Noises“ (2011) und „A Day In June“ (2013) entwickelte sich die deutsche Band um Sänger Philip Griffiths, Sohn der Beggars-Opera-Legende Martin Griffiths, und Keyboarder Philipp Jaehne zunehmend von einer Ambient-Formation zu einer Prog- und Artrockband. Vor vier Jahren hatten sich PGM auf „Absence“ der schwierigen Aufgabe gestellt, Abwesenheit klanglich greifbar zu machen. Nun denken sie auf dem neuen Konzeptalbum „Here Now“ über die Qualität des Augenblicks nach. Gitarrist Stefan Glomb gibt Auskunft.

28. September 2020

Behind Closed Doors , Thorsten Quaeschning

Das Streaming-Projekt BEHIND CLOSED DOORS setzt im tristen Corona-Livealltag kreative Impulse

Die Corona-Krise hat die Veranstaltungsbranche von heute auf morgen lahmgelegt. Wohnzimmerkonzerte sind kein echter Ersatz und bestuhlte Livekonzerte mit entsprechendem Sicherheitsabstand und Hygieneregeln noch immer nur in kleinerem Rahmen je nach Lage des Bundeslandes möglich. Doch die Livebranche zeigt sich kreativ und versucht, mit neuen Konzepten die schwierige Situation und Beschränkungen zu meistern. Eines dieser innovativen Projekte ist Behind Closed Doors, initiiert von Tangerine-Dream-Mastermind Thorsten Quaeschning und Konzertveranstalter Thorsten Sohn von MFP-Concerts (Marillion, Midge Ure u. a.).

28. September 2020

The Progressive Souls Collective

Das Debüt von THE PROGRESSIVE SOULS COLLECTIVE wartet mit einer spannenden Gästeschar auf

Derek Sherinian und Kevin Moore (beide Ex-Dream-Theater), Aquiles Priester (Ex-Angra), Luis Conte (u. a. Phil Collins) und Conner Green (Haken): Sie alle konnte Florian Zepf für sein Projekt The Progressive Souls Collective gewinnen. Er selbst dagegen ist ein unbeschriebenes Blatt in der Szene. „Ich höre jegliche Art von progressiver Musik, seit ich Teenager bin, war aber zwischenzeitlich in anderen Genres unterwegs“, erzählt der Gitarrist und Komponist. Seine bekannteste Station bislang war die Soul- und Funkband Candycream, welche unter anderem mit Lionel Richie auf Tour ging und beim „Deutschen Rock & Pop Preis“ 2005 „ganz erfolgreich“ abschnitt. Immer schon existierte aber auch der Traum, ein progressives Werk auf die Beine zu stellen. 

22. September 2020

CD-Sampler

16. September 2020

Emerson Lake & Palmer , ELP

EMERSON, LAKE & PALMER - 50 Jahre ELP - Prog-Exzesse mit klassisch-europäischen Wurzeln

„Welcome back my friends to the show that never ends!“ lautete das Motto des Prog-Powertrios. Musikalischer Pomp voller Virtuosität, für die Ewigkeit gemacht und mit dem Anspruch, auch visuell ein Zeichen zu setzen, war sein Markenzeichen. ELP gehörten damit zu den federführenden Pionieren des Progressive Rock. Doch welche Rolle spielten sie speziell in den Jahren 1970 bis 1973 im Vergleich zu den anderen Genre-Begründern King Crimson, Genesis, Yes und den Artrockern von Pink Floyd? Zusammen mit Drummer Carl Palmer, dem letzten noch Lebenden der drei, unternehmen wir eine Reise durch 50 Jahre ELP-Geschichte, beleuchten die einzigartige Bedeutung dieser großen Band für die Rockmusik, lassen ihre wichtigsten Alben, Cover und besondere Tracks Revue passieren und beantworten die Frage, was in Zukunft noch von ELP zu erwarten ist. Vorhang auf …