Januar 2016

DIVIDED MULTITUDE „Divided Multitude“

21. Januar 2016

Divided Multitude

Mit gut 20 Dienstjahren zählen Divided Multitude zu den ältesten Vertretern der skandinavischen (Prog-)Metalszene. Das selbstbetitelte neue Album ist der erste Longplayer seit fünf Jahren und präsentiert die Norweger voller Spielfreude, Selbstbewusstsein und mit dem Mut zur großen Emotion.

Weiterlesen

DREAM THEATER „The Astonishing“

21. Januar 2016

Dream Theater

Wenn es eine Progmetal-Band gibt, die für große Konzeptwerke geradezu prädestiniert ist, dann sicherlich Dream Theater. Bei „The Astonishing“ haben sich Dream Theater nun auf das größte Wagnis ihrer Karriere eingelassen: eine zweistündige Rockoper, die eventuell irgendwann als Musical auf die Bühne kommt oder verfilmt wird.

Weiterlesen

HEXVESSEL "When We Are Death"

21. Januar 2016

Hexvessel

The band around Mat McNerney has become a bit more poppy. While Hexvessel's previous two albums "Dawnbearer" and "No Holier Temple" were exclusively based on folkloristic-psychedellic heights, under the new label they make a slight course correction towards more "radio suitability". The Finnish 'more like a commune than a regular band' is and remains audible but clearly 60s-infected.

Weiterlesen

HEXVESSEL „When We Are Death“

21. Januar 2016

Hexvessel

Etwas poppiger ist sie geworden, die Band um Mat McNerney. Schwurbelten Hexvessel auf ihren bisherigen beiden Alben „Dawnbearer“ und „No Holier Temple“ ausschließlich in folkloristisch-psychedelischen Höhen, so vollführen sie unter dem neuen Label eine leichte Kurskorrektur hin zu mehr „Radiotauglichkeit“. Hörbar ist und bleibt die finnische ‚more like a commune than a regular band‘ aber deutlich 60s-infiziert.

Weiterlesen

JULIA HOLTER "Have You In My Wilderness"

21. Januar 2016

Julia Holter

Artpop is a difficult term, because it describes the claim to understand pop as art. He is usually referred to artists who dare to break with conventions with their music, but still write songs that are melodious and accessible. The American Julia Holter considers her art sacred; her lyrics to earlier albums were placed in the context of the Greek tragedy and accompanied this musically with meticulously constructed sound collages. The term "collage" can also be applied to her latest miracle "Have You In My Wilderness"...

Weiterlesen

JULIA HOLTER „Have You In My Wilderness“

21. Januar 2016

Julia Holter

Artpop ist ein schwieriger Begriff, beschreibt er doch den Anspruch, Pop als Kunst zu verstehen. Meist wird er auf Künstler bezogen, die mit ihrer Musik den Bruch mit Konventionen wagen, aber trotzdem noch Songs schreiben, die melodiös und zugänglich sind. Der Amerikanerin Julia Holter ist ihre Kunst heilig; frühere Alben stellte sie textlich in den Kontext der griechischen Tragödie und untermalte dies musikalisch mit minutiös konstruierten Soundcollagen. Der Begriff „Collage“ kann auch auf ihr neuestes Wunderwerk „Have You In My Wilderness“ angewandt werden...

Weiterlesen

NATALIE MERCHANT "Paradise Is There - The New Tigerlily Recordings"

21. Januar 2016

Natalie Merchant

When Natalie Merchant separated from the 10,000 maniacs 20 years ago, it was hard to understand at first, because the band finally reaped the fruits of their labour after many years with their "Unplugged" album. For many, the withdrawn, quiet solo debut "Tigerlilly" was a disappointment; above all, the American critics, who were mostly sympathetic to the band, put it in the pan. Today we know that this liberation strike is one of the best female singer-songwriter albums ever.

Weiterlesen

NATALIE MERCHANT „Paradise Is There - The New Tigerlily Recordings“

21. Januar 2016

Natalie Merchant

Als Natalie Merchant sich vor 20 Jahren von den 10.000 Maniacs trennte, war das im ersten Moment schwer nachzuvollziehen, weil die Band nach vielen Jahren mit ihrem „Unplugged“-Album endlich die Früchte ihrer Arbeit erntete. Für viele war das zurückgenommene, leise Solodebüt „Tigerlilly“ eine Enttäuschung; vor allem die der Band meist wohlgesonnenen amerikanischen Kritiker hauten es in die Pfanne. Heute weiß man, dass dieser Befreiungsschlag eines der besten weiblichen Singer-Songwriter-Alben überhaupt ist.

Weiterlesen

PRISTINE "Reboot"

21. Januar 2016

Pristine

Norway is not exactly known for blues rock. All the more surprising is the third album of the band Pristine from Tromsø, the first to be released outside Norway. Memories of Jimi Hendrix, Cream and especially the Yardbirds with Jimmy Page come up here.

Weiterlesen

PRISTINE „Reboot“

21. Januar 2016

Pristine

Norwegen ist nicht gerade bekannt für Bluesrock. Umso überraschender ist das dritte Album der Band Pristine aus Tromsø, das erste, das außerhalb Norwegens erscheint. Erinnerungen an Jimi Hendrix, Cream und vor allem die Yardbirds mit Jimmy Page kommen hier auf.

Weiterlesen