16. Mai 2017

 0

Isaac Vacuum

Irgendwo zwischen Djent und Postrock tummeln sich die Krefelder Isaac Vacuum mit ihrem spannenden Debüt „Lords“. Eine längere Rezi zu diesem Album findet ihr im kommenden eclipsed (EVT: 26.5.).

ISAAC VACUUM - Cameo (official video)

10. Mai 2017

 0

Geff Harrison , Twenty Sixty Six And Then , Geff Harrison Band

Anlässlich der Neuauflage eines verlorenen Schatzes des Krautrocks, dem 1972er Album „Reflections On The Future“ der deutsch-englischen Band TWENTY SIXTY SIX AND THEN, sprach eclipsed mit deren Sänger Geff Harrison über seine persönliche Laufbahn.

09. Mai 2017

 0

Emil Amos

EMIL AMOS ist nicht nur Drummer von OM, Grails, Lilacs & Champagne, sowie Sänger und Gitarrist der Holy Sons, sondern auch ein wahrer Multi-Instrumentalist. "Filmmusik" ist nun das erste Album, das er unter seinem eigenen Namen veröffentlicht hat. Hört hier exklusiv einen ersten Song...

Emil Amos - Elements Cycling

28. April 2017

 0

Black Sabbath

Es ist vollbracht. Das Livekapitel Black Sabbath ist seit dem 4. Februar 2017 mit dem letzten Konzert der „The End Tour“ in ihrer Heimatstadt Birmingham abgeschlossen. Eine der ersten Auftrittsstationen der Doom- und Metalpioniere im Jahr 1969, noch bevor das erste Album erschienen war, war Baden-Württemberg. Mit die ersten Konzerte in Deutschland als Black Sabbath fanden in der schwäbischen Provinz statt. Dort fühlten sich Tony Iommi, Ozzy Osbourne, Geezer Butler und Bill Ward so pudelwohl, dass sie, selbst als sie schon mit der ersten LP in den Charts waren, Ende April 1970 nochmals dorthin zurückkehrten. Wir begleiten Sabbath auf ihren ersten Jahren als Tourband...

28. April 2017

 0

Ayreon

Neue Alben von Arjen Lucassen sind immer ein Ereignis. Vor allem, wenn es sich dabei um die Fortsetzung seiner von Fans fast kultisch verehrten Ayreon-Saga handelt. Mit der Doppel-CD „The Source“, dem inzwischen neunten Album des opulenten Rockopernprojekts, entführt der Niederländer einmal mehr in die unendlichen Weiten seiner selbst geschaffenen Sci-Fi-Parallelwelt.

28. April 2017

 0

Procol Harum

50 Jahre Procol Harum. 50! Die Band lässt zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum ordentlich was springen. Ein neues Studioalbum nämlich. Das erste seit 14 Jahren. Und „Novum“ ist ohnehin erst die zwölfte Einspielung in der langen Karriere der englischen Formation, die in den Sechzigern mit „A Whiter Shade Of Pale“ einen der größten Dauerbrenner der Rockgeschichte abgeliefert hat. Auf diesen ist das letzte verbliebene Gründungsmitglied Gary Brooker nur bedingt gut zu sprechen. Ansonsten plaudert es aber von der Leber weg über Vergangenheit und Zukunft seiner Gruppe.

28. April 2017

 0

Ten Years After

Nicht mehr zehn, sondern inzwischen fünfzig Jahre danach! 1967 benannten sich The Jaybirds in Ten Years After um. In den folgenden Jahren sollte sich das Quartett aus Mittelengland zu einem der führenden, explosivsten Bluesrockacts entwickeln. Großen Anteil daran hatten seine legendären Auftritte beim Newport Jazz Festival und in Woodstock im Jahr 1969 sowie auf der Isle Of Wight im Jahr drauf. Leo Lyons erinnert sich 2017 mit uns an die Geschichte der Band.

28. April 2017

 0

Kairon Irse

Kairon; IRSE!, die Shoegaze-Psychedeliker aus dem finnischen Seinäjoki, haben mit ihrem Zweitwerk „Ruination“ eine famose Scheibe vorgelegt, die gerade auch bei Progfans auf offene Ohren treffen wird. Denn das Quartett um Frontmann Dmitry Melet hat allerlei verwinkelte Themen erarbeitet, die von falsettartigem Gesang, Vintage-Keyboards, Fuzz-Gitarren und poppigen Hooklines zusammengehalten werden. Ein Hörgenuss der besonderen Art.