DAVE SCHMIDT - Neues aus der Sulatron-Forschung

Emsig wie kein Zweiter in der hiesigen Psychedelic- und Space-Rock-Landschaft eilt Dave Schmidt von Veröffentlichung zu Veröffentlichung, wechselt von Band zu Band. Als da wären: Sula Bassana, Electric Moon, Zone Six und Krautzone. Quasi im Vorbeigehen führt er mit Sulatron Records auch noch ein eigenes Label. All das schon seit Jahren und in nimmermüder Konsequenz.

STEVE HACKETT - This is the supper of the mighty one

Ende vergangenen Jahres wurde Steve Hackett nach Island eingeladen – um gemeinsam mit der hiesigen Prog-Formation Todmobile und einem siebzigköpfigen Orchester zwei Konzerte zu spielen und dabei Material von Genesis aufzuführen, unter anderem ihr berühmtes Epos „Supper’s Ready“. Hackett sagte zu. In Island traf er auf einen alten Weggefährten, den Fotografen und Journalisten Armando Gallo. Dieser berichtet exklusiv in eclipsed von diesem besonderen Trip und liefert gleich noch ein Interview mit dem berühmten Ex-Genesis-Gitarristen mit.

Schatten der Vergangenheit - Es sind seine bekannten Lebensthemen, die JAMES TAYLOR auch im Jahr 2015 nicht loslassen

Obwohl James Taylor seit dreißig Jahren clean ist und zurückgezogen in den Wäldern von Massachusetts wohnt: Die Zeit als Junkie, Beatles-Protegé und Mitglied der Laurel-Canyon-Szene holt ihn auch auf seinem Comebackalbum ein. Zum Glück…

ASIA - Warten auf Wetton

Geoff Downes würde am liebsten sofort wieder loslegen mit der Arbeit an einem neuen Asia-Album. Doch er hängt zurzeit mal wieder in der Luft. Sein Songwriting-Partner, der Sänger/Bassist John Wetton, ist gerade operiert worden. Ein fast ein Kilo schwerer Tumor wurde aus ihm herausgeholt. So passt das Livedokument „Axis XXX Live San Francisco“ von der letzten Tour mit Steve Howe der Band zur Überbrückung gut in den Kram.

Music From Time And Space Vol. 57

VENNART - Infatuate (5:08)
Album: The Demon Joke
Label/Vertrieb: Superball/Universal
mikevennart.tumblr.com  

Mike Vennart, der frühere Oceansize-Frontmann und jetzige Tour-Gitarrist von Biffy Clyro, lädt auf seinem Solo-Debüt ein zu einem packenden, verschrobenen und verschachtelten Trip zwischen Prog, Noise und ruhigem Stoff zum Durchatmen. Eine äußerst kunstsinnige Klang-Odyssee, die den Hörer schnell in ihren Bann zieht.

MARILLION - 30 Jahre „Misplaced Childhood“

Marillion hatten 1984 das Vertrauen ihrer Plattenfirma verloren. Trotzdem entschied sich die Band für ein Konzeptalbum, mit dem sie den Spagat zwischen Zugänglichkeit und Komplexität wagten. „Misplaced Childhood“ markiert den Punkt, an dem Marillion zu internationalen Stars wurden. Doch der Erfolg begann rasch, die Band aufzufressen. Zum dreißigsten Jahrestag der Veröffentlichung der Platte sprach eclipsed mit einem von den Nachwehen seines 57. Geburtstags sichtlich mitgenommenen Fish sowie mit Steve Rothery und Mark Kelly über Zukunftsangst, Welterfolg und das Ende einer Freundschaft.

YES - Live 1972

Mit der Box „Progeny – Seven Shows From Seventy-Two“ öffnet sich für alte Yes-Fans eine lange gehütete Schatztruhe aus den Live-Archiven der gefeierten Progband. Die virtuosen Engländer veröffentlichten am 13. September 1972 ihr Opus magnum „Close To The Edge“ und gingen damit sowie mit Alan White als neuem Schlagzeuger auf große Nordamerika-Tour.

Der eclipsed-Rockstädte-Check: HAMBURG

Die Redaktion des freundlichen Musikmagazins eclipsed hatte im Frühjahr Reiselust. Und so begab sie sich erneut auf Städtetour. Nach 2007, als sie sich für mehrere Wochen in Berlin einquartierte, gab sie jetzt ein Gastspiel in der Hansestadt Hamburg. Um neue Eindrücke zu sammeln, Musiker zu treffen, Konzerte zu besuchen und rockhistorischen Ereignisse nachzuspüren, Zeitzeugen zu befragen – und um Kiezluft zu schnuppern.